aktuelle Podcast-Folge:

Kettcar legen Tour-Pause ein – ROLLING STONE präsentiert letzte Konzerte

Nach fünfjähriger Pause veröffentlichten Kettcar vor zwei Jahren ihr wohl erfolgreichstes Album, „Ich vs. Wir“. Es folgten die größten Konzerte ihrer Karriere und viel Aufmerksamkeit für ihr Generationen- und Deutschlandlied „Sommer ’89“.

Nun kündigt die Band eine Pause auf unbestimmte Zeit an. Hinzu kommt aber ein Livealbum und auch eine (vorerst letzte) Tour 2020. Die Live-LP „… und das geht so“ wurde auf verschiedenen Gigs auf den Touren zum aktuellen Album und der danach veröffentlichten EP aufgenommen, bei der Kettcar sich für einige Songs Unterstützung von einem Bläsertrio auf die Bühne holten.

Ich vs. Wir von Kettcar auf Amazon.de kaufen 

Insgesamt 21 Stücke umfasst die neue Live-Platte. Sie erscheint als 3fach-LP, Doppel-CD und über alle digitalen Anbieter. Das Album ist ab Montag (16. September) vorbestellbar. Die CD und Digital-Version des Albums erscheinen am 08. November, die LP-Version am 29. November.

Tickets für die kommenden Shows, präsentiert von ROLLING STONE, sind ebenfalls ab Montag (16. September) ab 10:00 Uhr erhältlich.

Kettcar auf Tour 2020 – Termine

  • 26.01. Düsseldorf, Stahlwerk
  • 27.01. Nürnberg, ZBau
  • 28.01. München, Muffathalle
  • 29.01. Mannheim, Capitol
  • 30.01. Dresden, Schlachthof
  • 31.01. Bremen, Pier 2
  • 01.02. Lübeck, MuK

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Die 20 berühmtesten Katzen der Popmusik (und die wichtigsten Pussy-Songs)

ROLLING-STONE-Autorin Ina Simone Mautz hat bei Leckerlis und warmer Milch die 20 berühmtesten Katzen in der Popmusik versammelt. Welche von ihnen durfte auf Morrisseys Kopf thronen? Wie kam es, dass Paul McCartney und John Lennon beide einen Kater namens „Jesus“ hatten? Und wie fand Sufjan Stevens den Namen für sein Label „Asthmatic Kitty“? 01. Salt & Pepper – John Lennon Der erste Stubentiger trat bereits während Lennons Kindheit in sein Leben. Da der kleine John und seine Mutter Julia große Fans von Elvis Presley waren, wurde das Tier „Elvis“ genannt. Elvis wurde mit der Zeit immer voluminöser – man hätte…
Weiterlesen
Zur Startseite