aktuelle Podcast-Folge:

Lebenswerk-Auszeichnung für Kraftwerk und The Beatles

Kraftwerk sollen einen Grammy für ihr Lebenswerk erhalten. Wie die Grammy-Veranstalter in einer Pressemitteilung bekanntgaben, sind die Pioniere der elektronischen Popmusik neben den Beatles, Armando Manzanero, Kris Kristofferson, The Isley Brothers, Clifton Chenier und der Violinistin Maud Powell für einen „Lifetime Achievement Award“ vorgesehen. „Es ist ein großes Privileg, eine derart außergewöhnliche Gruppe von Preisträgern auszuzeichnen und ihre Beiträge für die Musikindustrie zu feiern“, sagte Neil Portnow, Leiter der Recording Academy in Los Angeles.

Der „Lifetime Achievement“-Grammy ist wohl eine der letzten Auszeichnungen der Musikindustrie, die die Beatles noch nicht bekommen haben. Dabei erhielten die Fab Four im Laufe ihrer Karriere bereits einige Grammys, unter anderem für „Best New Artist“ im Jahr 1965 und 1968 für das Album des Jahres (Raten Sie mal, welches …). Ob einer der beiden noch lebenden Beatles den Preis entgegennehmen wird, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise Paul McCartney, befindet er sich aufgrund seines 2013 veröffentlichten Solo-Albums „New“ doch ebenfalls unter den Grammy-Nominierten.

Die Wahl von Kraftwerk begründete die Jury damit, dass die Deutschen „eindeutig ihrer Zeit voraus“ gewesen seien, früher als alle anderen Popgruppen mit elektronischen Klängen experimentiert und damit Künstler wie Björk, Blondie, David Bowie, Daft Punk und Depeche Mode maßgeblich beeinflusst hätten.

Die 56. Grammy-Verleihung findet am 26. Januar 2014 im Staples Center in Los Angeles statt.  Die Lebenswerk-Auszeichnungen werden bereits einen Tag  vor der eigentlichen Verleihung vergeben.

Die Liste der wichtigsten Nominierungen sehen Sie hier.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Lollapalooza Berlin 2019: Was Sie kurz vor Festivalbeginn noch wissen sollten

Nachdem das Lollapalooza Festival bisher jedes Jahr die Location gewechselt hat, findet es dieses Jahr nun schon zum zweiten Mal im Olympiastadion und Olympiapark im Berliner Westend statt. Vom 07. bis 09. September pilgern wieder unzählige Festivalfans durch Berlin, um große wie kleine Bands zu sehen. Damit das Festival für Sie reibungslos verläuft, finden Sie hier alle wichtigen Informationen, die Sie jetzt noch wissen sollten. Tickets Für alle Kurzentschlossenen: Es gibt noch Tickets! Die können Sie ganz einfach bei den offiziellen Partnern Ticketmaster und TixForGigs erwerben. Ein reguläres Festivalticket, das für Samstag und Sonntag gültig ist, kostet 149 Euro, während…
Weiterlesen
Zur Startseite