Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Lennon-Ono-Cover des ROLLING STONE wird zum besten Titelfoto gewählt


von

Wenige Stunden vor John Lennons Tod am 8. Dezember 1980 nahm Annie Leibovitz das mittlerweile ikonische Foto des Ex-Beatle und seiner Frau Yoko Ono auf. Das Bild zeigt Lennon in einer geradezu fötalen Position, dazu war er nackt, alles daran wirkt wie ein Dokument seiner Abhängigkeit von (oder sein Vertrauen in) einer Mutterfigur.

Wie die BBC berichtete, wurde das Foto, das Leibovitz für den ROLLING STONE aufnahm und als Titelbild rund einen Monat nach Lennons Ermordung erschien (22. Januar 1981), im Jahr 2005 von US-amerikanischen Journalisten, Designern und Künstlern zum besten Magazincover der vergangenen 40 Jahre gewählt. Den Mitglieder der American Society of Magazine Editors (ASME) standen 41 Motive der Zeitungsgeschichte zur Auswahl.

Auf den zweiten Platz landete damals die hochschwangere Demi Moore, die sich auf dem Cover der „Vanity Fair“ Brüste und Bauch bedeckt.  Auch dieses Bild schoss Annie Leibovitz.

Unsere Galerie zeigt eine Auswahl jener „besten Magazincover“ der letzten 40 Jahre.

🌇Bilder von "John Lennon" jetzt hier ansehen


John Lennon: Mörder Mark Chapman wird die Bewährung zum 11. Mal verwehrt

Im Dezember 1980 erschoss Mark Chapman Beatles-Legende John Lennon. Seitdem hat Chapman mehrfach versucht, auf Bewährung freizukommen – nun bereits zum elften Mal. Doch dies wurde ihm, wie auch die vergangenen zehn Male, verwehrt. Vergangenen Mittwoch (19. August) wurde der 65-Jährige in New York von einem Bewährungsausschuss befragt. Das Treffen fiel nicht zu seinen Gunsten aus. Weitere Details sind nicht bekannt. 11 Mal abgelehnt Chapman sitzt in der Strafanstalt in Erie County, New York ein, nachdem er sich des Mordes zweiten Grades schuldig bekannt hatte. 1980 feuerte er tödliche Schüsse auf Lennon vor dem New Yorker Dakota Building, wo er…
Weiterlesen
Zur Startseite