Zurück zu about the IMA




Live beim IMA: Queen Esther Marrow

100.000 Zuschauer. So viele Menschen zählte das Publikum, vor dem diese Sängerin schonmal aufgetreten ist: Queen Esther Marrow. Mit ihrem Chor The Harlem Gospel Singers erzielte sie 1998 beim Montreal Jazz Festival einen Rekord – mehr Leute wohnten noch nie einem Gospel-Konzert bei.

Nun freuen wir uns auf den Auftritt Queen Esther Marrows beim International Music Award. Die 1941 geborene Sängerin aus Newport News, Virginia, hat mit etlichen Größen amerikanischer Musik zusammengearbeitet. Entdeckt wurde sie im Alter von 22 Jahren von Duke Ellington, der sie, begeistert von ihrer Stimme, mit auf Tournee nahm.

Es folgten Kooperationen mit so ziemlich allen jenen Größen des Fachs, die einem als erstes einfallen: Lena Horne, Ella Fitzgerald, B.B. King, Ray Charles, Thelonious Monk, Chick Corea und Bob Dylan.

Queen Esther Marrow ist auch politisch aktiv – sie schloss sich 1965 der Bürgerrechtsbewegung Martin Luther Kings an und nutzte auch Auftritte für Politiker oder religiöse Oberhäupter, um auf Menschenrechte aufmerksam zu machen. Sie trat u.a. vor Ronald Reagan auf, Bill Clinton. George W. Bush und Papst Johannes Paul II.

Irgendetwas vergessen? Ach so, ja: In der „Sesamstraße“ hatte Queen Esther Marrow auch ein selbstironisches Gastspiel – als Mutter von Oskar aus der Mülltonne.

Seit 25 Jahren tourt Queen Esther Marrow nun mit ihrem Chor der Harlem Gospel Singers durch die Welt, um, wie sie sagt, die Hoffnung auf Frieden zu verbreiten:


Billie Eilish über ihren Bond-Song - „Ich denke, es wird eine Ballade“

Billie Eilish legte wohl eines der beeindruckendsten Debüts in der jüngeren Popgeschichte hin. Im März 2019 veröffentlichte sie ihr erstes Album „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ und wurde damit zu einem gefeierten Star, ausgezeichnet mit dem International Music Award. Bei den diesjährigen Grammys wurde ihre Musik mit vier Grammys in den wichtigsten Kategorien ausgezeichnet und kurz darauf spielte sie bei den Oscars den Beatles-Track „Yesterday“. Das nächste große Projekt ist der anstehende Titel-Song für den neuen James Bond. Dazu gab sie während der Oscars ein kurzes Update. Bei einem Interview auf dem roten Teppich sprach die…
Weiterlesen
Zur Startseite
Florence And The Machine

Florence And The Machine