Mick Jagger wird emotional: „Ich vermisse Charlie sehr!“


von

Am 24. August 2021 verstarb der legendäre Charlie Watts im Alter von 80 Jahren. Mick Jagger hat seinem verstorbenen Bandkollegen der Rolling Stones nun am ersten Todestag eine rührende Hommage gewidmet.

Auf Twitter stellte er einen Clip ein, der zu zahlreichen Bildern von Watts den Stones-Song „Till The Next Goodbye“ aus dem Jahr 1974 erklingen lässt. Dazu kommentierte Jagger:

„Ich vermisse Charlie, weil er einen großartigen Sinn für Humor hatte. Wir hatten auch ein Leben neben der Band… wir hingen oft zusammen ab und hatten spannende Zeiten. Wir liebten Sport: Wir gingen zum Fußball, wir gingen zu Kricketspielen, und wir hatten auch andere Interessen als nur die Musik.“

Der Sänger ergänzte schließlich: „Aber natürlich vermisse ich Charlie wirklich sehr.“

Bereits zu anderen Anlässen hatte Jagger betont, wie sehr er Charlie Watts als Freund vermisse.

Die Rolling Stones kehrten zuletzt ohne ihren verstorbenen Drummer zurück auf die großen Bühnen, um das 60-jährige Jubiläum ihrer Gründung zu feiern. Die „Sixty“-Tour wurde mit einem gloriosen Konzert in der Berliner Waldbühne abgeschlossen. Natürlich wurde ihm auch diese Show gewidmet. Für Watts saß während der Tour Steve Jordan am Schlagzeug.