Mit Lyrics aus Nirvana-Songs: Pete Doherty sprayt Hotelwände nach „Ibiza Rocks“-Konzert voll

E-Mail

Mit Lyrics aus Nirvana-Songs: Pete Doherty sprayt Hotelwände nach „Ibiza Rocks“-Konzert voll

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Das nennt man wohl einen Rockstar-Move per excellence. Nachdem die Libertines ihren Gig im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums von Ibiza Rocks beendeten, suchte Pete Doherty umgehend das Hotelzimmer auf. Er sprayte ein Nirvana-Zitat an den Umkleideraum des Hotels.

Der andere, weitaus vandalistischere und klischeebehaftetere Akt, wäre die Zerstörung der Räumlichkeiten gewesen, doch Doherty entschied sich für eine „kunstvollere“ Variante: Mit Textfetzen wie „As a friend, as a known enemy“ hat ein Zitat aus dem Nirvanas Song „Come as you are“ den Weg an die Wand gefunden.

Das Hotelpersonal war so freundlich, die Fotos dem „nme“ zur Verfügung zu stellen.

"As a friend, as a known enemy (...) ". So das Zitat aus dem Nirvana-Song "Come As You Are" von Nirvana, welches Pete Doherty ungeniert an die Wand schmierte.
„As a friend, as a known enemy (…) „. So das Zitat aus dem Nirvana-Song „Come As You Are“ von Nirvana, welches Pete Doherty ungeniert an die Wand schmierte.

In einem zweiten Raum legte er nach und sprühte „Aye Aye Beefa“ an die Wand. Wo die Inspiration für diese Worte herkommt, ist bis dato nicht geklärt.

"Aye Aye Beefa" sprühte Pete Doherty ebenfalls an die Wand.
„Aye Aye Beefa“ sprühte Pete Doherty ebenfalls an die Wand.

Doherty war bester Laune

Nicht nur mit den Nirvana-Zitaten an den Wänden überraschte Pete Doherty das Hotelpersonal. Er sprang nach dem Konzert offenbar bestgelaunt in das Backoffice des Hotels und bedankte sich dort bei allen Angestellten für ihre Arbeit hinter der Bühne.

Anschließend blieben Pete Doherty und seine Freundin im Hotel und wurden dabei beobachtet, wie sie gemeinsam musizierten. Laut Hoteldirektion war Doherty nach dem Konzert dann plötzlich in großer Ekstase und feierte später mit seiner Familie und Freunden, darunter auch sein elfjähriger Sohn Astile.

Vielleicht war diese Aktion einfach Ausdruck der Euphorie, die sich bei den Libertines gerade wieder zu entfalten scheint. Die bisherigen Gigs der Tour liefen reibungslos, Doherty ist offenbar von den harten Drogen runter und am 04. September wird endlich ihr lange herbei ersehntes drittes Werk „Anthems For Doomed Youth“ im Handel erhältlich sein.

E-Mail