Musikunterricht: Dido lässt sich für neues Album an der Uni inspirieren


von

Die großartige Begründung für diesen Schritt: „Ich wollte einfach mal mein Gehirn benutzen“. Allzu sehr wurden Didos graue Zellen bei den Arbeiten zu „Safe Trip Home“ wohl nicht angestrengt, weshalb sie an der UniversitätAbendkurse in Musikbelegte. „Ich habe an den Kursen teilgenommen, weil mich so etwas sehr inspieriert“, so Dido. Ihre Mitstudenten erkannten die Sängerin übrigens zunächst nicht: „Ich möchte ohnehin nicht ständig erkannt werden. Das Gute war aber, dass sich in Los Angeles sowieso niemand dafür interessiert hat, wer ich war.“