Spezial-Abo

„Obama ist kein Heiland“: Green Day und die Politik

„Eine ganze Menge Leute hatten das Pech, in die Ära George W. Bush hineingeboren zu werden. Und jetzt sind alle optimistisch wegen Obama, aber ich sage, seid vorsichtig. Seht diesen Typ nicht als den Heiland und die Antwort auf eure Gebete an, sondern engagiert euch selbst“, so Billie Joe Armstrong.

Die Songs „Gloria“ und „Christian“ auf dem neuen Green Day-Album behandeln genau dieses Thema. Die Menschen müssen sich nach Armstrongs Ansicht viel mehr in politische Dinge einbringen und sich dafür auch interessieren, statt ihren politischen Anführern einfach blind zu vertrauen.


Die 100 größten Musiker aller Zeiten: Nirvana – Essay von Vernon Reid

Nirvana von Vernon Reid, Living Colour Bei mir waren Nirvana eine klassische Plattenladen-Entdeckung. So was passiert einem ja immer seltener. Ich war im Rocks In Your Head in New York und fragte die Frau hinter dem Tresen: „Was gibt’s denn Neues?“ Sie legte „Smells Like Teen Spirit“ auf. Ich dachte: „Wow. Da hat’s jemand geschafft, Metallica und R.E.M. zu kombinieren.“ Der Begriff „Grunge“ war mir fremd, und ich wusste nicht, dass das ein Phänomen werden würde. Ich wusste nur, dass ich was Wichtiges hörte. Richtig große Musik. Mein Lieblingslied auf „Nevermind“ war „Lithium“. Kurt Cobain sprach etwas in der Kultur…
Weiterlesen
Zur Startseite