Spezial-Abo

Ozzy Osbourne: Ich bin weiterhin nüchtern!


von

Ozzy Osbourne versucht mit Gerüchten aufzuräumen, seine Trennung von Ehefrau Sharon hätte mit Drogensucht zu tun. Zu „E! News“ sagte der Black-Sabbath-Frontmann: „Ich bin seit dreieinviertel Jahren clean. Keine Drogen oder Alkohol seitdem. Alle Berichte, die davon schreiben, ich sei nicht mehr nüchtern, sind komplett falsch.“

Osbourne soll am Wochenende aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen sein. Die „Sun“ vermeldetet, dass der Trennungsgrund mit einer Affäre zu tun habe, die der 68-Jährige mit seiner Hairstylistin begonnen hätte.

Ozzy, 68, und Sahron, 63, sind seit 1982 verheiratet. Sharon hatte den Sänger seit 1980 gemanagt und ist mit ihm durch dick und dünn gegangen – sie überstanden diverse Drogenabhängigkeiten Ozzys sowie Rehabs. Er selbst sagt, dass er ohne Sharon heute wohl nicht mehr am Leben sei.

I’m alive because I’ve got a strong wife, I think. I didn’t expect to live past 30. I remember when I was 21 saying I would be dead by 40.“

Das Paar hat drei Kinder, Aimee (31), Kelly (29) und Jack (28).

Für Dienstag (10. Mai) hat Ozzy Osbourne eine Statement angekündigt – noch ist unklar, ob es um Musik geht oder den Status seiner Ehe.


Ozzy Osbourne geht es besser – Corona-Zeit gar nicht so schlimm

2019 war nicht leicht für Ozzy Osbourne: Erst musste er wegen einer Lungeninfektion ins Krankenhaus, dann stürzte er zuhause, woraufhin er operiert werden musste, und Anfang diesen Jahres verriet er, dass bei ihm Parkinson diagnostiziert worden sei. Umso erfreulicher ist nun das neueste Gesundheits-Update des Black-Sabbath-Sängers. Auf Grund der gesundheitlichen Probleme musste seine Tour verschoben werden, nun kann er auf Grund der andauernden Corona-Krise und dem damit zusammenhängenden Großveranstaltungsverbot auch nicht auftreten. Doch für den 71-Jährigen ist das vollkommen okay: „Mir geht es besser“, verriet er. Langsame Schritte In der Show „The Talk“ von seiner Frau Sharon, ließ der „Godfather…
Weiterlesen
Zur Startseite