„Power Rangers“-Star Jason David Frank ist tot


von

US-Schauspieler Jason David Frank ist tot. Er starb im Alter von 49 Jahren, wie zuerst die Seite „tmz.com“ berichtete. Frank war vor allem aus zahlreichen Filmen und Fernsehserien der „Power Rangers“– Reihe als der Grüne Ranger Tommy Oliver bekannt.

„TMZ“ berichtete, Franks Vertreterin Justine Hunt habe bestätigt, dass er in Texas gestorben sei. Hunt bat darum, die Privatsphäre der Familie zu respektieren, „während wir den Verlust eines so wunderbaren Menschen verarbeiten.“ Frank habe seine Familie, Freunde und Fans sehr geliebt. „Er wird wirklich vermisst werden.“ TMZ schrieb weiter, anonyme Quellen hätten ihnen mitgeteilt, dass Frank Suizid begangen habe.

„Er war eine Inspiration für so viele Menschen“, sagte Walter Jones, der in der Serie „Mighty Morphin Power Rangers“ den Schwarzen Ranger spielte, gegenüber TMZ. „Wir werden seine Anwesenheit schwer vermissen. Es ist so traurig, noch ein Mitglied unserer Ranger-Familie zu verlieren.“

Frank hatte schon in der ersten Serie „Mighty Morphin Power Rangers“ von 1993 bis 1996 den Grünen Ranger gespielt. 1997 verließ er die Serie, kehrte aber mehrmals in anderen Rollen ins Power-Rangers-Universum zurück. Im letzten Film „Power Rangers“ (2017) hatte er einen Cameo-Auftritt. Außerdem wurde Frank auch als Mixed-Martial-Arts-Kämpfer bekannt.