Spezial-Abo

Prefab Sprout: Drei Reissues und eine Best of auf Vinyl


von

Am 27. September erscheinen vier Prefab-Sprout-Alben auf Vinyl: „Swoon”, „From Langley Park to Memphis”, „Jordan: The Comeback” sowie „A Life of Surprises: The Best Of”. Die ersten drei Werke neu gemastert, die vierte als Remaster. Paddy und Martin McAloon waren federführend an der Umsetzung des Projekts beteiligt, inklusive Remastering, Artwork sowie der Auswahl neuer Fotos.

Alle Studioalben nehmen einen besonderen Platz in der Diskografie der Sophisti-Pop-Band ein: „Swoon“ war das Debüt, „From Langley Park to Memphis“ enthielt „Cars And Girls“. Und „Jordan: The Comeback“ aus dem Jahr 1990 wird nun erstmals als Doppel-LP erhältlich sein.

Erstmals als Doppel-LP erscheint auch die Greatest-Hits-Sammlung „A Life of Surprises: The Best Of“.

Alle Alben werden auch in digitalen Formaten veröffentlicht.

Swoon (Remastered) – 1 LP aus schwarzem 180 Gramm-Vinyl in einem Ausklapp-Cover (Gatefold) mit Download-Code


From Langley Park to Memphis (Remastered) – 1 LP aus schwarzem 180 Gramm-Vinyl in einer Standard-Hülle mit bedrucktem Inlay und Download-Code


Jordan: The Comeback (Remastered) – 2 LPs aus schwarzem 180 Gramm-Vinyl in einem Ausklapp-Cover (Gatefold) mit Download-Code


A Life of Surprises: The Best Of (Remastered) – 2 LPs aus schwarzem 180 Gramm-Vinyl in einem Ausklapp-Cover (Gatefold) mit Download-Code


30 Jahre „Behaviour“ von den Pet Shop Boys: So viel Sehnsucht

Gut, sie waren nicht jedermanns Lieblingsband. Vielmehr waren sie jedermanns Lieblingsband, aber nicht unsere Lieblingsband. Und sie waren keine Band. Man konnte nicht anders, als "West End Girls" zu lieben, doch die hymnische Omnipräsenz von "Always On My Mind" war ZU SEHR 80er-Jahre, bevor man dergleichen sagte und dachte. Das PLUCKERN kannte man von den Produktionen von Stock-Aitken-Waterman, und die feinen und groben Unterschiede bemerkten wir nicht. Pet Shop Boys war Musik mit Synthesizer. Kylie Minogue wurde dann unwahrscheinlicherweise auch cool, und Bananarama waren erst halb cool, dann gar nicht mehr. Aber die Pet Shop Boys: Die waren wirklich was.…
Weiterlesen
Zur Startseite