“Princestagram”: Prince ist zurück im Internet – auf Instagram

E-Mail

“Princestagram”: Prince ist zurück im Internet – auf Instagram

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Auch wenn Prince mit dem Internet noch nie so richtig warm geworden ist (mehrmals kritisierte er es in Interviews für seine Oberflächlichkeit und Dummheit), versucht er es trotzdem immer wieder, nach seinen Regeln zu nutzen. Zumindest eine Zeit lang.

Zuletzt scheiterte zwar der Versuch, auf Facebook ein Frage-Antwort-Spiel mit seinen Fans wirklich ernsthaft durchzuziehen, weswegen Prince erst einmal dem Netz den Rücken kehrte, –  doch nun hat der Sänger wohl einen Narren an Instagram gefressen.

Unter dem (zugegebenermaßen genialen) Accountnamen “Princestagram” postet der 57-Jährige Bilder und Memes. Wenn Sie glauben, dass Prince inzwischen die Regeln des Internets verinnerlicht hat, sollten Sie wissen, dass der Name eine Idee von Jimmy Fallon ist. Allerdings weiß der Musiker, wie man Posts einstellt: In nur zwei Tagen waren bereits 88 verschiedene Fotos bzw. Grafiken gepostet, darunter viele erstklassige Portraits und einige wirklich witzige Memes.

Aber sehen Sie selbst:

?

Ein von PRINCESTAGRAM (@prince) gepostetes Foto am

THE SHADE

Ein von PRINCESTAGRAM (@prince) gepostetes Foto am

B&W Ein von PRINCESTAGRAM (@prince) gepostetes Foto am

B&W

Ein von PRINCESTAGRAM (@prince) gepostetes Foto am

Prince ließ sich erstmals 2014 auf die sozialen Netzwerke ein, als er sein Solo-Album “Art Official Age” und “Plectrumelectrum” mit 3rdEyeGirl veröffentlichte. Obwohl beide LPs erfolgreich waren (u.a. Platz eins in den Billboard-Charts), schloss Prince seine Twitter- und Facebook-Accounts nach nur kurzer Zeit wieder.

Der neue – und möglicherweise letzte Versuch – mit den sozialen Netzwerken via Instagram zu flirten, folgt äußerst passend nur wenige Wochen nach dem Erscheinen seiner neusten Platte “HITNRUN Phase One”, seine insgesamt 38. Studioeinspielung.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel