Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Rekord: Bruce Springsteen ist erster Künstler, der in jedem der letzten sechs Jahrzehnte ein Top-Fünf-Album hat


von

Es gibt nur einen Künstler, der es geschafft hat, in den letzten sechs Jahrzehnten jeweils ein Album vorzulegen, dass es in die US-amerikanischen „Top Five“ der Billboard-Charts geschafft hat. Sein Name ist: Bruce Springsteen.

Im vergangenen Monat (23. Oktober) veröffentlichte der Musiker seine neue Platte „Letter To You“ und damit sein 20. Studioalbum. Damit belegte der Sänger Platz 2 der „Billboard Hot 200 Charts“. In diesem Sinne hält sich der Boss mit seinem Album derzeit an einem Ort auf, der ihm seit sechs Jahrzehnten bereits vertraut ist: Die vorderen Ränge der Charts.

Bruce Springsteen – „Thunder Road“

Die 1970er Jahre

Bereits in den 1970er Jahren erzielte Springsteen zwei Top-Fünf-Alben auf der „Billboard Hot 200“. Zuerst mit „Born To Run“ und später mit „Darkness On The Edge Of Town“. Doch der Musiker war weder eine Eintagsfliege noch eine Einjahrzehntsfliege.

150. Bruce Springsteen – Darkness On The Edge Of Town, 1978
Der Realismus hielt Einzug in seine Songs und machte Springsteen zum Chronisten der Arbeiterklasse mit ihren Träumen und Agonien – hier stellvertretend in „The Promised Land“ und „Racing In The Street“.

Die 1980er Jahre

In den 80er Jahren erklomm er mit dem Nummer-Eins-Album „The River“ zusammen mit „Nebraska“, „Born In The USA“, „Bruce Springsteen & The E Street Band 1975-1985“ und „Tunnel Of Love“ erneut die Spitzen der Charts.

253. The River: Bruce Springsteen 1980. Springsteen sagte, er habe fünf Alben gebraucht, um über Beziehungen schreiben zu können, „über Leute, die versuchen, sich gegenseitig Halt zu geben“. „The River“ balanciert diese grüblerischen Songs mit dem fulminanten Drive der E Street Band aus.

Die 1990er Jahre

Aller guten Jahrzehnte sind drei, und so setzte Springsteen sein Erfolgskonzept in 90er Jahren einfach fort. Mit „Human Touch“ und „Lucky Town“ erzielte er ein Nummer-zwei- und Nummer-drei-Album. Mit seiner 1995 erschienenen „Greatest Hits“-Kompilation schaffte er es sogar erneut wieder auf die Nummer Eins.

Die 2000er Jahre

Auch der Jahrhundertumbruch tat seinem Erfolg keinen Bruch. In den Nuller-Jahren erschienen „The Rising“, „Devils & Dust“ und „We Shall Overcome: The Seeger Sessions“, „Magic“ und „Working On A Dream“. Fünf Alben, die alle in den Top Five zu finden sind.

Bruce Springsteen mit Danny Federici am 19. November 2007 in Boston

Die 2010er Jahre bis heute

Zuletzt erreichte er vier Top Five in den 2010er Jahren, einschließlich seiner 2019 erschienenen Platte „Western Stars“. Und dann war es so weit: „Letter To You“ ist auf Platz zwei der „Billboard Hot 200“ eingestiegen, um diesen Rekord und Springsteens Erfolg zu vervollständigen.

Bruce Springsteens neuestes Album LETTER TO YOU.

 

Jamie Squire Getty Images
Kevin Mazur WireImage

Bruce Springsteen und Barack Obama starten Podcast „Renegades: Born In The USA“

Am gestrigen Montag (23. Februar) kündigten Rockstar Bruce Springsteen und der ehemalige US-Präsident Barack Obama via Social Media überraschend ihren gemeinsamen Podcast „Renegades: Born In The USA“ an. Darin wollen die beiden über verschiedenste, gesellschaftsrelevante Themen wie Zugehörigkeit, Vaterschaft und Ehe sprechen. Auch soll es um den gespaltenen Zustand der USA gehen, um Rassismus, Freundschaft und Vorbilder – oder darum, was moderne Männlichkeit für sie bedeutet. Barack Obama und Bruce Springsteen trafen sich das erste Mal auf einer Wahlkampfveranstaltung im Jahr 2008. Seither verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft – und was diese ausmache, verriet Obama bereits in der ersten…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €