Highlight: Sylvester Stallone: Alle „Rocky“- und „Rambo“-Filme im Sterne-Ranking

Der Babadook Regie: Jennifer Kent


William Friedkin, immerhin Regisseur von „Der Exorzist“, schrieb, er habe noch nie einen gruseligeren Film gesehen. Man sollte das durchaus als Warnung verstehen, denn das Regiedebüt der Australierin Jennifer Kent geht wirklich unter die Haut. „Der Babadook“ erzählt zunächst auf realer, dann auf fantastischer Ebene von einer Mutter-Kind-Beziehung. Der Mann der Altenpflegerin Amalia starb bei einem Verkehrsunfall, als er sie zur Entbindung ins Krankenhaus bringen wollte. Nun steht sein Tod zwischen ihr und dem gemeinsamen Sohn, Samuel. Der Sechsjährige träumt von einem Monster, das ihn und seine Mutter umbringen will. Die Schauergeschichte „Mister Babadook“ verstärkt seine Visionen, die schließlich auch Amalia befallen. Die beiden kämpfen erst gegen-, dann miteinander gegen Albtraum und Trauma an.


ÄHNLICHE KRITIKEN

E.T. – Der Außerirdische :: (35th Anniversary Edition)

Das Meisterwerk von 1982 neu aufgelegt – aber wieder mit den schönen alten Puppen statt CGI-Außerirdischem

Steven Spielberg :: „Unheimliche Begegnung der Dritten Art“ 40th Anniversary

Steven Spielbergs Sci-Fi-Märchen feiert 40. Jubiläum.

Verräter wie wir :: Reigie: Susanna White


ÄHNLICHE ARTIKEL

Fortsetzung von „Joker“: Joaquin Phoenix hätte nichts gegen ein Sequel

Joaquin Phoenix begeistert und schockiert in der Rolle des Jokers ein großes Publikum – und der Schauspieler sieht sogar Potenzial für eine Fortsetzung.

Starke Frauen sind im Film vier Mal so häufig nackt oder leicht bekleidet zu sehen

Wenn Schauspielerinnen Frauen in Führungspositionen oder mit viel Eigeninitiative darstellen, dann müssen sie sich dafür oft ausziehen oder knapp bekleidet erscheinen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie.

Depeche Mode: Berliner Waldbühnen-Konzerte 2019 auf Blu-ray und im Kino

Die 2018 mitgeschnittenen Berliner Konzerte sollen zu Weihnachten fürs Heimkino herausgebracht werden, aber auch für kurze Zeit im Kino zu sehen sein.


Die besten Podcasts von Schauspielern – das müssen Sie gehört haben!

Immer mehr Schauspieler entdecken das Medium Podcast für sich und geben ihren Zuhörern Einblick in den abwechslungsreichen Joballtag am Set. Einige von ihnen plaudern auch aus dem privaten Nähkästchen oder zeigen sich sogar von einer ganz ungewohnten Seite. Hier stellen wir Ihnen die besten Podcasts von Schauspielern vor. Die besten Podcasts von Schauspielern: „Ja Ja, Nee Nee“ – von Jasna Fritzi Bauer und Benjamin von Stuckrad-Barre Daumen hoch oder Daumen runter? Der soziale Druck, der einem auferlegt, ständig Stellung beziehen zu müssen, ist Ausgangspunkt bei „Ja Ja, Nee Nee“, dem Podcast von „Axolotl Overkill“-Schauspielerin Jasna Fritzi Bauer und „Panikherz“-Autor Benjamin…
Weiterlesen
Zur Startseite