• Ups..

    Haneke über Haneke

    - von Michel Cieutat und Philippe Rouyer

    as hat es nur auf sich mit diesem Michael Haneke? Mag der klassische Autorenfilm auch in der Krise sein, ist Haneke die eine Ausnahme: Ein strenger Kunstfilmer, der ohne auf billige Effekte zu setzen enormen Erfolg hat, der gerade in der Nahansicht erstaunlich ist: Er gewinnt zwei Goldene Palmen nacheinander, den Oscar noch dazu, die […] mehr…

  • Ups..
  • Ups..
  • Ups..
  • Ups..

    New Secrets - Das kontrastarme LP-Cover zeigt von

    Dennis Callaci hingekritzelte Gegenstände, Schwarz auf Rostbraun, dazu Bezeichnungen, die Rätsel aufgeben. Eine Uhr steht für Todessehnsucht, eine Erdnuss für die Unendlichkeit. Ähnlich hintergründig, ja obskurantisch geht es oft in den Texten zu. Einem alten Mann im Regen wird gegen seinen Schmerz ein Schirm offeriert und ein herzhaftes „Hallelujah!“, andernorts muss nach Anhaltspunkten gesucht, nach […] mehr…

  • Ups..

    Beatsteaks Muffensausen

    Legends Of The Canyon Über den Laurel Canyon in den späten Sechzigern ist schon viel geschrieben worden -und auch der Fotograf Henry Diltz hat sich bereits anekdotenreich Jackson Browne, Jimmy Webb, CSN &Y, Joni Mitchell, den Eagles und America gewidmet. Bei dieser Liebesarbeit nun aber wundert man sich darüber, dass Frank Zappa, Gene Clark, John […] mehr…

  • Ups..

    SHORT CUTS - TONTRÄGER

    Golden Suits Golden Suits *** 1/2 Inspiriert von John Cheevers Kurzgeschichten hat der New Yorker Fred Nicolaus Fragmente seines Lebens in einen wunderbaren Songwriter-Klangbogen verwandelt. „I Think You Would Have Been Mine“ erinnert mit Streichern und leicht schiefem Vortrag an die wunderbaren Triffids, dazwischen findet man auch fröhlich-verschlafenen Folk-Pop. (Yep Roc/Cargo) Nadine Shah Love Your […] mehr…

  • Ups..

    Fatima al-Qadiri Desert Strike

    Dass die interessanteste elektronische Musik der Gegenwart von Produzentinnen und Sängerinnen kommt, haben wir an dieser Stelle schon verschiedentlich festgehalten; und das gilt nicht nur für die neuen Voice Processing Girls von Grimes über Holly Herndon bis zu Julia Holter mit ihrer virtuosen Verschränkung von elektronisch manipuliertem Gesang und elektroakustischer Sound-Avantgarde. Es gilt zunehmend und […] mehr…

  • Ups..

    Frances Ha - Greta Gerwig, Mickey Sumner

    In Deutschland ist es seit Kurzem auch statistisch belegt: Wohnen hat sich zu einem sozialen Problem entwickelt. Warum sollten es ein Musiker im Hamburger Schanzenviertel oder ein freischaffender Grafikdesigner im Prenzlauer Berg auch leichter haben als die Hipster in Williamsburg? Das Thema Wohnen streift neuralgische Punkte des gesellschaftlichen Lebens: Es hat existenzielle Bedeutung und ist […] mehr…

  • David Lynch - The Big Dream

    Schon wieder ein neues Album von David Lynch! Dabei ist der 67-jährige Surrealist ja eigentlich Regisseur – auch wenn sein letzter Kinofilm „Inland Empire“ bereits sieben Jahre zurückliegt (und ein ziemlicher Flop war). Ist „The Big Dream“ also eine Art Prokrastination? Meint: das Aufschieben einer wichtigen Sache durch etwas, das einem bedeutend leichter fällt. Die […] mehr…

  • The Elwins - And I Thank You

    So kann man’s machen. Wenn man kann. Jede Woche einen „Song der Woche“ schreiben und als Demo verewigen. Bis so gut 40 beisammen sind, von denen schließlich 14 mit Produzent Ryan Hadlock (The Lumineers, Brandi Carlile) richtig aufgenommen werden – von denen wiederum die ganz klassischen zehn den Weg auf „And I Thank You“ gefunden […] mehr…

  • Alela Diane - About Farewell

    All die Spötter, die schon immer unken mussten, es könne ja nicht gut gehen, wenn eine Künstlerin Vater und Gatten in nächster kreativer Nähe dulde, dürfen sich nun selbstgerecht auf die Schulter klopfen. Tom Bevitori ist Geschichte (zumindest als Gatte und Co-Autor), und auch Papa Tom Menig, der seiner Tochter 2006 im Alleingang zum Debüt […] mehr…

  • Aoife O’Donovan - Fossils

    Wie man hört, hatte Aoife O’Donovan schon zu Beginn ihrer Karriere den Wunsch, ein Soloalbum aufzunehmen – mit Tucker Martine (Laura Veirs, Decemberists, Laura Gibson) als Produzent. Nach gut zehn Jahren Musik mit den Americana-Grenzgängern Crooked Still und anderen wird dieser Wunsch nun wahr. Die Musik auf ihrem Debüt „Fossils“ lebt von einem ganz und […] mehr…

  • Josephine - Portrait

    Als Josephine Oniyama, kurz Josephine, im vergangenen Jahr ihr Debütalbum im UK veröffentlichte, gab es Applaus von allen Rängen. Von der BBC bis Jools Holland, vom Musikspezialisten bis zum Formatradiohörer – die heute 30-Jährige vereint ein ausgesprochen heterogenes Publikum hinter sich. Mit einem Album, das tatsächlich besonders ist: „Portrait“ klingt gleichzeitig alt und modern, verbindet […] mehr…

  • Myron & E - Broadway

    Das Stones-Throw-Label hat einen etwas eigentümlichen Weg hinter sich. DJ und Turntablist Peanut Butter Wolf hatte es einst als Talentschmiede des HipHop-Undergrounds der Bay Area gegründet und verantwortete frühe Arbeiten von Off-Key-Größen wie Jay Dee und Madlib. In den vergangenen Jahren dagegen fiel das Label vor allem durch Neo-Funk-DJs wie Dam-Funk und den erfolgreichen, sacht […] mehr…

  • Infamis - Im Westen der Himmel

    Stell dir vor, Wim Wenders macht nach der erfolgreichen „Pina“-Filmmusik jetzt auch als Förderer/Labelboss weiter in Musik (nach all der Musik, die seit Ry Cooders „Paris, Texas“ über seine Soundtracks hinausstrahlte). Und die erste Zeile, die René Schwettge von Infamis dann auf „Im Westen der Himmel“ singt, geht tatsächlich so: „Im Kino gewesen, geweint …“ […] mehr…

  • KT Tunstall - Invisible Empire / Crescent Moon

    Ein wenig ratlos lässt einen das neue Album der Britin zurück, die mit ihrem Debüt „Eye To The Telescope“ und „Drastic Fantastic“ zumindest teilweise positiv überraschte. Nun geht sie auf die 40 zu und schickt sich an, die Wendung zum „seriösen“ Singer/Songwritertum zu vollziehen (gääähn). Was unterm Strich heißt: keine Richtung Mainstream schielenden Rocksongs mehr, […] mehr…

  • Ups..
  • Ups..

    Paul McCartney & Wings Rockshow - Während der US-Tour der Wings…

    nach dem Ende der Fab Four. (Eagle Vision) MAIK BRÜGGEMEYER Garbage mehr…

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €