• Ups..

    The Minutes

    - Ambitionierter Erwachsenen-Pop im Digital-Outfit

    Weltgeistlich interessant, erscheint Alison Moyets neue Platte zeitnah zur neuen Depeche Mode. Moyet begann ja ihre Karriere 1981 im Duo Yazoo mit Depeche-Mitgründer Vince Clarke. Auch Yazoo veröffentlichten auf dem Hipsterlabel Mute und führten mit den ersten Singles noch vor Depeche Mode den Synthie-Pop in die Charts. Depeche Mode konnten bekanntlich ziemlich Boden gutmachen, während […] mehr…

  • Ups..

    Junip - Zeitgenössischer Krautrock: José González gibt…

    Eine Orgel, die stoisch eine Tonleiter rauf und runter dudelt, einige über das gesamte Stereospektrum verstreute Percussion-Instrumente, eine zärtlich bearbeitete Konzertgitarre und die sanfte Stimme José González‘ – mehr braucht es nicht, um einen in „Baton“ in eine verwunschene Klangwelt zu entführen. José González ist der Erretter der Empfindlichkeit. Ob der Schwede seine Songs solo […] mehr…

  • Ups..

    She & Him - Volume 3

    Gefühliger Indie-Pop: Deschanel und Ward fällt nichts mehr ein mehr…

  • Ups..

    Strike Gently - Unprätentiöser Rock’n’Roll, von Julian Casablancas…

    Vor fünf Jahren erwischten The Virgins einen guten Start. Der New-York-Dance-Rock ihres 2008 erschienenen Debüts erhielt ordentlich Airplay und hatte mit der Single „Rich Girls“ sogar einen Hit. So hätte es weitergehen können, doch Bandchef Donald Cumming hatte wohl etwas anderes im Sinn. Für das Nachfolgewerk hat der Sänger und Gitarrist sowohl die Band als […] mehr…

  • Ups..

    Istiklaliya - Zwei virtuose Pianisten machen abenteuerlichen…

    Übertriebene Virtuosität kann fürchterlich nerven. Oft ist es, als würden erwachsene Männer (und es sind fast immer Männer) in aller Öffentlichkeit ihr Ding herausholen, um damit nach Herzenslust herumzuspielen. Immer schneller, immer intensiver, immer leidenschaftlicher -zumindest fühlt es sich für den Virtuosen so an. Als Rezipient gähnt man und denkt an den nächsten Tag und […] mehr…

  • Ups..

    Bankrupt! - Doch eher gewöhnlicher Synth-Rock statt…

    Auf ihrem fünften Album „Bankrupt!“ wollten sich Phoenix nach eigener Auskunft an experimentelleren Formen der Popmusik versuchen. Das ist nach dem melodisch bisher nicht unhübschen, aber gesamtmusikalisch eher vorhersehbaren Schaffen der Pariser Disco-Rock-Gruppe ein löblicher Vorsatz. Was Phoenix indes unter „Experimenten“ verstehen, beziehungsweise an welchen Stellen in ihren zehn neuen Songs sie welche versteckt haben […] mehr…

  • Ups..

    Pushin‘ Against A Stone - Spröder Countryfolkblues, von Dan Auerbach…

    Musik hat sie bereits mit der Muttermilch Oder: Schon immer liebte sie das Knistern alter Platten Strg C, Strg V Halbwegs belastbare Authentizitäts-Plattitüden dieser Art sind Gold wert. Mit viel Retro-Hype geht jetzt auch Valerie June in die sichtbare Karriere. Aber keine Angst, in den Charts wird die Anfang-Dreißigerin wohl kaum je die dicke Lippe […] mehr…

  • Ups..

    Free The Universe - Produzenten-Ass Diplo zwischen Indie-Pop und…

    „Echt? Das Album kommt jetzt wirklich raus? Wann?“ Ezra Koenig ist ehrlich überrascht, als ich ihm während des Gesprächs über die neue Vampire-Weekend-Platte zu seinem fabelhaften Auftritt auf „Free The Universe“ gratuliere, dem neuen Album von Major Lazer. In dem tiefenentspannten Reggae-Stück „Jessica“ falsettiert Koenig hier in einer Art anglodeutsch-jamaikanischem Kunstpatois, während Major-Lazer-Produzent Wesley Pentz […] mehr…

  • Ups..

    Bottom Of The World - Nichts für nebenbei: Mordsgeschichten vom…

    Der Texaner aus Lubbock hat Songs mit David Byrne („True Stories“) geschrieben und auch eine Ode auf Lowell George („The Heart Of California“), Little Feat coverten sein „New Delhi Freight Train“. Als bildender Künstler macht Terry Allen seit 1976 nebenbei Platten, die man unmöglich nebenbei hören kann. So auch diesmal: „The Gift“ etwa ist eine […] mehr…

  • Ups..

    Nomad - Dan Auerbach produziert den neuen…

    Er hat zwei Rebellionen erlebt, hat von Jimi Hendrix und Mark Knopfler gelernt, mit Keith Richards und Charlie Watts gejammt und fungierte in der Wüste als Guide von Angelina Jolie: Omara Mokhtar alias Bombino ist der neue Held des Wüstenblues. Und in deren Zunft gehört es momentan ja zum guten Ton, sich westliche Produzenten aus […] mehr…

  • Ups..

    More Light - Starkes Comeback von Bobby Gillespie…

    Hobby-Historiker behaupten ja, Goethes berühmte letzte Worte, nach denen Primal Scream ihr zehntes Album getauft haben, wären in Wirklichkeit nicht „Mehr Licht!“, sondern „Mehr nicht?“ gewesen. Mit einem „Mehr nicht?“ jedoch wird niemand das Comeback des Scream-Teams aburteilen. Was für eine eindrucksvolle musikalische Hetzjagd, auf die uns Bobby Gillespie und Andrew Ginnes, übrig gebliebenes Bodenpersonal […] mehr…

  • Ups..

    Sub Verses - Schamanischer Rock mit gelegentlichen Prog-Anklängen

    Als diese Band aus Brooklyn vor acht Jahren ihr erstes Album veröffentlichte, hätte man sie für Epigonen der damals noch tollen My Morning Jacket halten können, denn sie verbanden Psychedelia und archaische amerikanische Folktradition auf ähnlich betörende, wenngleich weitaus brüchigere Art und Weise. Die Zusammenarbeit mit The-Swans-Gott Michael Gira war anschließend nur folgerichtig. Nach dem […] mehr…

  • Ups..

    The Conversation - Zurück zu den Anfängen: Rockpop…

    Das führe man sich mal vor Augen: Die Schotten von Texas haben weltweit mehr Alben verkauft als der gleichnamige US-Bundesstaat Einwohner zählt! Die Erfolgsgeschichte hätte allerdings fast ein jähes Ende gefunden: Im September 2009 erlitt Ally McErlaine eine massive Hirnblutung und lag drei Monate im Koma. Erst verblüffte das einstige Gitarren-Wunderkind alle Ärzte, indem es […] mehr…

  • Ups..

    Latitude - Der Songwriter verzaubert mit zarten…

    Wir haben David Lemaitre bei „TV Noir“ gesehen und waren entzückt. Von den filigranen Liedern, dem zarten Gesang und den interessanten Geräuschkulissen, die der Sänger und Gitarrist/Pianist gemeinsam mit einem Geiger und einer Cellistin hervorzauberte. Auch auf dem nun vorliegenden Debütalbum ist dieser Zauber, den Lemaitre hier stärker mit Lo-Fi-Elektro-Grooves unterlegt. Der in Bolivien geborene […] mehr…