• Monkey Wrench Gang von Edward Abbey

    Edward Abbey

    - Die Monkey Wrench Gang

    Ein kulturpessimistischer Chirurg, eine jüdische Bronx-Amazone, ein naturschwär­-mer­ischer Mormone und ein ausgemusterter, weil 1/4-verrückter Green Beret mit ehemaligem Einsatzgebiet Vietnam – das ist die Monkey Wrench Gang, die sich eher zufällig zusammenfindet, um den Südwesten der USA mit spektakulären Sabotage-Akten in den einstigen Naturzustand zurückzusprengen. Die vier haben kein wirkliches Konzept, sie sind gute amerikanische […] mehr…

  • The Rural Alberta Advantage

    The Rural Alberta Advantage - Stamps

    Die Labelmates von Coner Oberst veröffentlichen am 04. März ihr zweites Album „Departing“. Nun gibt es den Vorabsong „Stamps“ samt Video. Wer musikalisch oft durch Omaha streift und z. B. die Herren von The Good Life im Plattenschrank stehen hat, sollte sich auch für dieses Trio begeistern können. Hier wie dort findet sich der Reiz […] mehr…

  • Lykke Li - Wounded Rhymes

    Lykke Li - Wounded Rhymes

    In ihrem wunderbaren Debüt „Youth Novels“ stampfte Lykke Li 2008 kindlich-frühreif auf und sang zu minimalistischen Elektropopsongs mit süßem schwedischen Akzent putzig-schöne Melodien. Doch seither wurden ihr alles Niedliche, Kindliche und auch der schwedische Akzent ausgetrieben. „Youth Knows No Pain“ heißt der passende Song dazu, der „Wounded Rhymes“ eröffnet  – den zweiten Teil des Soundtracks […] mehr…

  • Gil Scott-Heron & Jamie XX - 'We're New Here'

    Gil Scott-Heron & Jamie XX - We’re New Here

    Man sollte sich gar nicht erst angewöhnen, diese Platte in direkte Konkurrenz zu „I’m New Here“ von Gil Scott-Heron zu stellen. Letztgenannte war und ist nun einmal ein Meisterwerk, das würde- wie kraftvolle Album eines greisen Straßenpoeten, der nach über einem Jahrzehnt mit verschiedenen Haftstrafen wieder zu alter Kraft zurückfindet – mit Hilfe von XL-Recordings-Chef […] mehr…

  • Bruno Mars - Doo-Wops & Hooligans

    Bruno Mars - Doo-Wops & Hooligans

    Kaufhaus-Pop, die 196ste: „Es ist besser, wenn du es nicht verstehst; hör einfach zu und hab eine gute Zeit“, lautet die Gebrauchsanweisung, die Bruno Mars seinem Debüt gratis beigefügt hat. Spaß haben auf Kommando also. Versuchen wir es einmal. „Grenade“ beginnt mit Keyboard-Geplinker, ein gigantisches Trommelfeuer setzt ein. Raffiniertes Schlagwerk – das haben die Macher […] mehr…

  • 127 Hours Plakat

    Im Kino: 127 Hours - Regie: Danny Boyle

    Wozu der Überlebenswille einen Menschen treiben kann: Aron Ralston stürzte im April 2003 in eine Bergspalte, als er durch den Blue John Canyon im Südwesten von Utah kletterte. Der Felsbrocken, der beim Sprung nachgegeben hatte, klemmte ihm am Boden den rechten Arm ein. Fünf Tage lang versuchte er sich zu befreien. Schließlich brach er sich […] mehr…

  • The King's Speech Poster

    The King’s Speech - Regie: Tom Hooper

    Die englische Königsfamilie ist immer für eine kuriose Geschichte gut. Tom Hooper hat eine gefunden, die wie ihr Protagonist nur eine Fußnote darstellt, daraus mit hinreißenden Pointen aber ein tief menschliches Drama inszeniert. Prinz Albert (Colin Firth), der jüngste Sohn von George V. (Michael Gambon), ist heute allenfalls noch als Vater von Elizabeth II. bekannt. […] mehr…

  • Boxer Rebellion - The Cold Still

    The Boxer Rebellion - The Cold Still

    Geht es jetzt richtig los mit der Karriere von The Boxer Rebellion? Nach diversen Problemen mit der Plattenindustrie hat offenbar der Einsatz in einem Hollywood-Film die Wende gebracht. Die Musik der Londoner ist auf dieser neuen, von Ethan Johns produzierten Platte noch sehnsüchtiger und schmachtender. The Boxer Rebellion spielen mit einer Weite wie U2 und […] mehr…

  • SXSW Press Photo

    V.A. - 140 Songs der Bands vom…

    Schon vor Jahren wühlte ich mich im Internet durch das Line-up des South By Southwest-Festivals in Austin, Texas und freute mich darüber, dass die Organisatoren zu jeder Band ein oder zwei freie MP3s anboten. So konnte ich zum Beispiel eine mir bis dahin noch unbekannte Bands namens The National entdecken, die vorab ihren Song „All […] mehr…

  • Tucker & Dale vs. Evil

    Im Kino: Tucker & Dale vs. Evil - Regie: Eli Craig

    Wenn eine Horde aufgekratzter College-Schüler zum Camping in den Wald fährt und auf dem einsamen Highway von zwei finster blickenden Hillbillies im Pick-up überholt wird, ist das Szenario klar: Willkommen im Albtraum. Mit diesem für Horrorfilme typischen Auftakt führt das Regiedebüt von Eli Craig allerdings pfiffig in die Irre. Denn die einfältigen Kumpels Dale (Ryler […] mehr…

  • PJ Harvey - Let England Shake

    PJ Harvey  - Let England Shake

    Im April 2010 war Polly Jean Harvey im britischen Frühstücksfernsehen zu sehen, wie sie in einer Art Vogelkostüm, ein zitherähnliches Instrument namens Autoharp anschlagend zu einem Sample der Four-Lads-Nummer „Istanbul (Not Constantinople)“ ein neues Lied vorstellte: „Englands dancing days are over/ Another day, Bobby, for you to come home/ And tell me indifference won“, krähte […] mehr…

  • The Streets

    The Streets - Close The Book

    Es macht natürlich alles fürchterlich Sinn: Der erste Song von Mike Skinner auf seinem Debüt „Original Pirate Material“ hieß „Turn The Page“. Der letzte Song auf seinem Abschiedsalbum „Computers And Blues“ heißt nun „Close The Book“. So far so sophisticated. Da das Thema Abschied ja im Raum steht, machen auch die pompösen Streicher Sinn, die […] mehr…

  • Ups..

    Donkey Kong Country Returns - Warten gehört für Fans von…

    Trotz Mehrkern-Prozessoren und High-End-Grafik lässt der Spaß beim Spielen häufig auf sich warten. Doch selbst wenn ein Spiel dann endlich erschienen ist und zu Hause in der Konsole liegt, ist es längst nicht vorbei mit der Warterei. Nahm man es früher, als Spiele für Heimcomputer wie den Commodore 64 noch auf Kassetten ausgeliefert wurden, gelassen […] mehr…

  • Ups..

    House Of Fun – The Story Of Madness - von John Reed

    Von außen produktive Hitfabrik, intern aber unspaßig:das protobritische Pop-Phänomen unter der Lupe. Fast wäre „Madstock“ im letzten Moment geplatzt, jenes gigantische Madness-Comeback im Londoner Finsbury Park 1992, als 80.000 nostalgiewütige Fans noch einmal so richtig ihre Jugend hochleben lassen wollten. Der Vorschuss war gestohlen worden, immerhin 600.000 Pfund Sterling in großen Scheinen, und das Madness-Management […] mehr…

  • Ups..

    Der Wahrheit auf der Spur - von Thomas Bernhard

    Gemessen an den postumen Veröffentlichungen scheint der Suhrkamp Verlag Thomas Bernhard zu einer Art literarischer Entsprechung von Johnny Cash aufzubauen. Nach dem Briefwechsel mit Siegfried Unseld, den Filmen von Krista Fleischmann und Ferry Radax und jüngst dem fast jenseitigen Band mit späten Erzählungen, „Goethe schtirbt“, versammelt „Der Wahrheit auf der Spur“ nun allerlei Zeitungsartikel, (Leser-)Briefe, […] mehr…

  • Ups..

    The Town - Regie: Ben Affleck

    Ben Afflecks bewegendes Gangsterdrama voller grandioser Actionszenen und brillanter Dialoge. Die Karriere von Ben Affleck gehört zu den widersprüchlichsten in Hollywood. Er spielte schon als Kind kleine Fernsehrollen, drehte mit Indenpendent-Filmern wie Richard Linklater („Dazed And Confused“) und Kevin Smith („Mallrats“), gewann mit Matt Damon überraschend den Oscar für ihr Drehbuch zu „Good Will Hunting“ […] mehr…

  • Ups..

    Brothers - Tobey Maguire, Jake Gyllenhaal

    Regie: Jim Sheridan Start: 27.1. Als sich Hollywood noch nicht traute, das Schicksal seiner Soldaten in Afghanistan und Irak zu thematisieren, drehte die dänische Dogma-Regisseurin Susanne Bier 2004 mit „Brothers“ ein Drama, dessen tragische Konsequenz sich in der Wirklichkeit vielfach bestätigt hat. Das Remake von Jim Sheridan („Im Namen des Vaters“) kann dem nichts mehr […] mehr…

  • Ups..

    Tucker & Dale vs. Evil - Alan Tudyk, Tyler Labine

    Regie: Eli Craig Start: 10.2. Wenn eine Horde aufgekratzter College-Schüler zum Camping in den Wald fährt und auf dem einsamen Highway von zwei finster blickenden Hillbillies im Pick-up überholt wird, ist das Szenario klar: Willkommen im Albtraum. Mit diesem für Horrorfilme typischen Auftakt führt das Regiedebüt von Eli Craig allerdings pfiffig in die Irre. Denn […] mehr…

  • Ups..

    Hereafter - Matt Damon, Cécile de France

    Regie: Clint Eastwood Start: 27.1. In „Million Dollar Baby“ leistete er Sterbehilfe. In „Gran Torino“ opferte er sein Leben. In „Hereafter“ ist Clint Eastwood aber noch nicht im Jenseits angekommen. Er gleitet auch nicht ins Fantastische oder Esoterische ab. Abgesehen von einigen schicksalhaften Zufällen, behält er mit dem Drehbuch von Peter Morgan („The Queen„) seine […] mehr…

  • Ups..

    The King’s Speech - Colin Firth, Geoffrey Rush

    Regie: Tom Hooper Start: 17.2. Die englische Königsfamilie ist immer für eine kuriose Geschichte gut. Tom Hooper hat eine gefunden, die wie ihr Protagonist nur eine Fußnote darstellt, daraus mit hinreißenden Pointen aber ein tief menschliches Drama inszeniert. Prinz Albert (Colin Firth), der jüngste Sohn von George V. (Michael Gambon), ist heute allenfalls noch als […] mehr…