Russendisko Regie: Oliver Ziegenbalg


Paramount Pictures Germany Kinostart: 29.03.2012

Sommer 1990: Die drei jungen Russen Wladimir (Matthias Schweighöfer), Andrej (Christian Friedel) und Mischa (Friedrich Mücke) suchen ihr Glück im wieder vereinten Berlin. Andrej will vor allem Geld machen und verhökert am Straßenrand neben Dosenbier auch Zigaretten, die er asiatischen Schmugglern klaut. Der gut aussehende, aber etwas unbeholfene Mischa hofft auf eine Karriere als Musiker. Wladimir dagegen streift ziellos herum und verliebt sich in die Tänzerin Olga (Peri Baumeister).

Drehbuchautor Oliver Ziegenbalg („Friendship!“) bekommt mit seinem Regiedebüt den Bestseller von Wladimir Kaminer nie ganz in den Griff. Das Tempo ist anfangs zu rasant, die Charaktere bleiben oberflächlich. Erst in der zweiten Hälfte, als mit Mischas heuchlerischem Heiratsantrag an Olgas Freundin Hanna (Susanne Bormann) und Andrejs Heimweh die Konflikte aufbrechen, erhält der Film eine starke emotionale, tragikomische Tiefe. Das Skurrile, Absurde aus Kaminers Episodenroman fehlt hier, doch Ziegenbalg ist mit schönen Ideen und dem verträumt strahlenden Schweighöfer wenigstens eine poetische Romantik­komödie gelungen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Rubbeldiekatz :: Regie: Detlef Buck


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Ich habe eine echt sch... Nachricht für euch“: Matthias Schweighöfer bricht Konzert ab

Ein eingeklemmter Halswirbel sorgte beim Sänger und Schauspieler für starke Schmerzen und Wahrnehmungsprobleme.

SAM-Rapper Samson Wieland mit 27 Jahren gestorben - Fragen zur Todesursache

Der Musiker wurde mit seinem Bruder Chelo unter dem Bandnamen SAM bekannt, schrieb auch Songs für Lena Meyer-Landrut und Howard Carpendale.

ROLLING STONE im Juni 2018: Keith Richards im Interview + großes Stones-Live-Special

Der neue ROLLING STONE ist da! Themen diesmal: Keith Richards im Interview, großes Stones-Live-Special, Roger Daltrey, Arctic Monkeys, Wladimir Kaminer, Fleetwood Mac, Nathaniel Rateliff, Neko Case, Jeff Lynne plus RS-Reportage „Besseres Leben“.


#AllefürsKlima: 16 Musiker(innen) und Bands, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen

Am 20. September findet der globale Klimastreik unter dem Motto #AllefürsKlima statt. Während an diesem Tag Bürger weltweit ihre Arbeit niederlegen und aus Protest auf die Straße gehen werden, inspiriert der von vielen als extrem kritisch empfundene Zustand unseres Planeten auch immer mehr Musiker, sich offen für den Klimaschutz stark zu machen. So widmete Grimes der „Göttin des Klimawandels“ mit „Miss_Anthopocene“ gleich ein ganzes Album, und auch Foals‘ aktuelle Platte „Everything Not Saved Will Be Lost“ setzt sich inhaltlich wiederholt mit ökologischen und politischen Themen auseinander. Andere Musiker sind mit ihrem Aktivismus bereits einen Schritt weiter und haben es sich…
Weiterlesen
Zur Startseite