Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday

The Avett Brothers The Carpenter


Island

Es schwang eine solch erhebende Schönheit im vorigen Album der Avett Brothers mit, dass man die Band aus North Carolina gleich ins Herz schloss. Menschen, die schon damals die früheren Alben dieser Diskografie kannten, hatten zunächst Zweifel – mit Rick Rubin hatte sich ein Starproduzent der Band angenommen, es drohte der Verlust des ungehobelt ruralen Country-Folk der ersten Veröffentlichungen. Tatsächlich markierte „I And Love And You“ eine Veränderung: Die Avett Brothers betonten den Piano-Pop, addierten Streicherlinien und hübsche Texturen und spielten mehr langsame, wonnevolle Lieder. Aber ob das mit Rubin zu tun hat oder doch eher mit den Künstlern selbst, lässt sich nur erraten. Es ist auch unwichtig; die Platte ist mit ihrer Felice-Brothers-go-Ben-Folds-goes-Townes-Van-Zandt-Musik wunderschön. Hören Sie noch mal „Head Full Of Doubt / Road Full Of Promise“! So ein Lied muss man erst mal schreiben. Auch diese neue Platte wurde von Rick Rubin produziert, der sagt: „Lassen Sie sich nicht vom Banjo täuschen – die Avett Brothers transzendieren jedes Genre.“ Er hat recht: „The Carpenter“ verfeinert die Stilamalgame noch weiter und übertrifft den Vorgänger sowohl in musikalischer Qualität als auch emotionaler Tiefe. „I And Love And You“, sagt die Band, war ein Album von jungen Männern, dieses hier ist eines von erwachsenen. Nicht zuletzt ist das eine Anspielung auf die leidvolle Zeit, die die Band im Zusammenhang mit der schweren Erkrankung der Tochter des Bassisten Bob Crawford durchlebte, auch wenn die erst gegen Ende der Aufnahmen diagnostiziert wurde. Der Ton ist entsprechend introspektiv – wer zusätzlich die wilde Energie der Avett Brothers will, ist mit den diversen Live-Veröffentlichungen gut bedient. Den Anfang macht „The Once And Future Carpenter“, ein fast lupenreiner Country-Folk, wäre da nicht dieser eine Akkordwechsel im Refrain – die Brüder Scott und Seth Avett tragen ein unerhört großes musikalisches Wissen in sich, das hier fein unterschwellig in jeder Entscheidung steckt. Das folgende „Live And Die“ schunkelt summend, als würden die Decemberists Woody Guthrie nachspielen. „Winter In My Heart“ (eines der besten Lieder dieser Diskografie) ist 70s-Softrock und Country-Romanze zugleich, das konsequent schwelgt und einfach nur schön sein will. Wehe, es sagt jemand, das sei Kitsch! Auch „A Father’s First Spring“ und das tief berührende „Through My Prayers“ schwingen zwischen Albert-Hammond-Pop und Cowboy-Romantik – vielleicht hatten die Komponisten aber auch James Taylor im Sinn. Insgesamt stehen auf „The Carpenter“ wieder eher die Saiteninstrumente im Vordergrund, was die Balance zwischen dem Frühwerk und der Major-Label-Karriere herstellt. Viel entscheidender ist aber, dass die Avett Brothers ein weiteres hervorragendes Album gemacht haben. True carpenters of the song!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Veronica Falls :: Waiting For Something To Happen

I Am Kloot :: Let It All In

Scott Walker :: Bish Bosch


ÄHNLICHE ARTIKEL

The Avett Brothers: "Hartes Zeug" auf dem neuen Album "The Carpenter"

Die neue Platte "The Carpenter" der Avett Brothers ist absofort erhältlich. Sie ist mal wieder vorzüglich geraten. Wir verlosen zwei Vinyl-Alben.

The Avett Brothers: Neuer Clip zu "Live And Die"

Am Freitag erscheint "The Carpenter" - das neue Album der Avett Brothers. Wir haben heute für Sie den neuen Clip zum Song "Live And Die" in einer Videopremiere.

The Avett Brothers gestehen dem Banjo ihre Liebe: Neuer Song "Live And Die"

Am 11. September kehren die Avett Brothers mit ihrem neuen Album "The Carpenter" zurück. Jetzt haben sie mit "Live And Die" einen Einblick in die erste Single gewährt, die vor allem auch eine Liebeserklärung an das Banjo ist.


Equipment-Tipp: Die besten Mikrofone für Heimaufnahmen

Beim Home-Recording gibt es viele Vorteile: Nicht nur sparen sich Musiker die Kosten für Studiozeiten, sie können beim Musizieren auch die Privatsphäre der eigenen vier Wände genießen. Beim Einrichten eines Heimstudios stellt sich aber schnell die Frage: Welches Equipment ist das Richtige für meine Ansprüche? Insbesondere die Suche nach einem möglichst universell einsetzbaren Mikrofon stellt einige Musiker vor eine schwierige Aufgabe. Hier einige Tipps: Das richtige Mikrofon für Gesang und Podcast-Aufnahmen Ein Großmembran-Kondensator-Mikrofon eignet sich optimal zum Aufnehmen von Gesang und Sprache – es handelt sich dabei um ein typisches Studiomikrofon. Darüber hinaus is es für Musiker geeignet, die damit…
Weiterlesen
Zur Startseite