Ringo Starr und 100 weitere Drummer covern „Come Together“


von

Ex-Beatle Ringo Starr hat sich mit einigen der besten Drummern der Welt zusammen getan, um ein neues Cover von „Come Together“ für einen guten Zweck aufzunehmen.

Mit dabei sind unter anderem Schlagzeug-Wunderkind Nandi Bushell, Chad Smith von den Red Hot Chili Peppers, Matt Cameron von Pearl Jam, sowie die renommierten Jazz- und Studio-Drummer Brian Frasier-Moore, Jim Keltner, Cindy Blackman Santana, Steve Gadd und David Rozenblatt.

Grund für die neue Cover-Version ist die Kampagne „Drum Together“ der Non-Profit-Organisation „WhyHunger“.

„Dies ist eine großartige Sache, die ich in der Vergangenheit unterstützt habe“

Auf der Website der NGO heißt es zu der Spendenaktion, sie hätten es sich zum Ziel gesetzt, den Hunger in der Welt zu beenden, indem sie „wichtige Ressourcen zur Unterstützung von Basisbewegungen und zur Förderung von Gemeinschaftslösungen bereitstellt, die auf sozialer, ökologischer, ethnischer und wirtschaftlicher Gerechtigkeit beruhen“.

Auch Ringo Starr äußerte sich in einem persönlichen Statement zu der Kampagne „Drum Together“: „Wir sind uns alle einig, dass kein Kind hungern sollte und dass jeder Zugang zu nahrhaftem Essen haben sollte. Dies ist eine großartige Sache, die ich in der Vergangenheit unterstützt habe, und ein großartiger Song – einer meiner Lieblingssongs der Beatles. Als Jim Keltner mich bat, mich all diesen anderen Schlagzeugern anzuschließen, habe ich gerne zugesagt. Peace and love.“

Mehr als hundert Drummer haben sich an dem Cover beteiligt

Das Video zeigt zahlreiche Drummer und weitere Musiker:innen, die jeweils einzeln ihren musikalischen Part einspielen. Zusammengesetzt ergibt der Song ein orchestrales Zusammenspiel von mehr als hundert Schlagzeuger:innen. Die NGO „WhyHunger“ kommentiert das Video mit den Worten: „Mehr als 100 Schlagzeuger und Perkussionisten haben sich zusammengetan, um Drum Together zu kreieren – eine noch nie zuvor gehörte, auf Schlagzeug fokussierte Version von ‚Come Together‘, um die Arbeit von WhyHunger zu unterstützen, die sich für die Beendigung des Hungers in den USA und auf der ganzen Welt einsetzt und das Menschenrecht auf nahrhafte Lebensmittel für alle fördert.“