ROLLING STONE hat gewählt: Die 50 besten Alben des Jahres


von

Da machte es der Herr Wiebusch dem Tomte-Thees nach und ging mit „Konfetti“ allein auf Reisen. Und der Tweedy machte mit. Und Damon Albarn auch. Und dann kungelten U2 auch noch mit Apple und verschenkten Musik.

Zum Glück gibt es unter den 50 besten Alben des Jahres neben all den Debatten auch Debüts. Immerhin sind genau zwei strahlende, junge Frauen dabei, die sich allerhöchstens namentlich neu erfinden, statt das Konzept „Album“. Das tat nämlich unser Sieger. Eine wahrliche Überraschung. Man könnte meinen, er hätte sich in das Format CD ganz neu verliebt. – Nur: dabei sollte es nicht bleiben.

2014 war schon kurios. Die besten Alben des Jahres sind es auch.

Umstrittene Helden, viel junges Blut, viele Alleingänge. Die ROLLING-STONE-Redaktion hat sich auf die besten 50 Alben des Jahres geeinigt. Mit einer überraschenden Nummer Eins.

Sehen Sie das Ergebnis in unserer Galerie.