Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


ROLLING STONE im Dezember 2017 – Titelthema: „Star Wars“


von

Die Inhalte der Dezember-Ausgabe

ROCK & ROLL

Von Noel Gallagher bis Mavis Staples
Storys und Interviews: Karl Blau, Flake, Gene Simmons, Pink Floyd, Viet Than Nguyen, das Whisky-Weihnachts-Special u. a.

Wiederkehrer des Monats: Billy Corgan
Verzeihung, jetzt William Patrick Corgan. Jan Jekal spricht mit dem ehemaligen Smashing-Pumpkins-Kopf, der nun leise Töne lieber mag

Diesmal außerdem beigelegt: die New-Noises-CD „Sleep Of Reason“. Auch die App-Ausgabe ist ab sofort erhältlich.

FEATURES

40 Jahre „Star Wars“: Kosmos der Fantasie
Das große Special: Arne Willander erzählt, wie alles anfing. Jens Balzer erklärt, wie die „Star Wars“-Filme die Popkultur veränderten. Mark Hamill berichtet, wie der neue Film entstand. Plus: Alle Filme, die Soundtracks, die vergessenen Figuren, die teuersten Lego-Bau­sätze, die tollsten Parodien, die schillerndsten Space-Rock-Platten, die spannendsten Geheimnisse der epochalen Filmreihe

Björk: Eine mit Herz
Nach dem Trennungsalbum folgt nun ein Lobgesang auf die Liebe: Björk schließt die Wunde, von der „Vulnicura“ erzählte, und öffnet auf „Utopia“ das Herz. Warum das auch politisch zu verstehen ist, erzählt sie Tobi Müller in ihrer Heimatstadt Reykjavík

U2: Die helle Seite der Macht
In dunklen Zeiten setzen U2 umso mehr auf die prophetische Wirkung ihrer Musik. Das trotzige neue Album „Songs Of Experience“ feiert die Liebe im Angesicht der Vergänglichkeit. Birgit Fuß spricht mit Bono und The Edge über Macht und Angst, Geschäft und Idealismus, Rock’n’Roll und Boxkämpfe – und die verwirrende Tatsache, dass Bonos Kopf doch nicht härter ist als der Asphalt

RS-Foto-Special: Ewige Augenblicke
Im Jahr 1967 wurde der ROLLING STONE in San Francisco gegründet. Eine Verbeugung vor den amerikanischen Kollegen und ein Blick zurück in ikonischen Bildern – von Neil Young bis Lady Gaga, jedes exklusiv für das wichtigste Musikmagazin der Welt fotografiert

Charlotte Gainsbourg: Stark wie drei
Sie ist die Tochter von Jane Birkin und Serge Gainsbourg und die Muse von Lars von Trier, sie ist Schauspielerin und Sängerin. Markus Schneider trifft Charlotte Gainsbourg, die gerade ein Album der Erinnerungen aufgenommen hat, auf eine Tasse Tee

REVIEWS

Neue Alben, Reissues & Konzerte
Morrissey: „Low In High School“. Plus: Mark Kozelek, The Blow Monkeys, Ellen Jewell, Blitzen Trapper, Sharon Jones, Weezer, PalomaFaith, Jim White, Eagles, Pet Shop Boys, Nick Cave und mehr

Kino, DVDs & Bücher
„Brimstone“, Happiness“, „Whatever Happens“, „Terrence Malick Collection“, „Gilmore Girls – Ein neues Jahr“, Edward St Aubyn, Matthew Weiner, Uwe Timm und mehr



Die „Simpsons“ machen sich über Morrissey lustig

Die „Simpsons“ haben eine lange Tradition, sich mit der vor allem auch britischen Rockmusikgeschichte auseinanderzusetzen. Zahlreiche Gastauftritte von Roger Daltrey bis hin zu allen lebenden Beatles schmückten die Animationsserie. Eine Band fand bisher aber keinen Einschlag bei den Gelben: The Smiths. Das hat sich in der neuen Episode "Panic on the Streets of Springfield" (läuft kommenden Sonntag, 18. April, in den USA im TV) geändert. Darin ist die Rede davon, dass Lisa Simpson von einem „depressiven Sänger aus den 80ern“ besessen ist. Benedict Cumberbatch spricht Morrissey Namentlich erwähnt wird der Bursche nicht, doch „Simpsons“-Drehbuchautor Tim Long teilte bereits ein Teaserbild…
Weiterlesen
Zur Startseite