Scott Walker ist tot

Scott Walker ist im Alter von 76 Jahren verstorben. Das bestätigte sein Plattenlabel 4AD auf Twitter. „Er war ein Solo-Künstler, Produzent und Komponist von kompromissloser Originalität.“ Auf Nachfrage britischer Medien bestätigte die Plattenfirma, dass Walker an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben sei.

Walker, bürgerlich Noel Scott Engel, wurde 1943 in Ohio geboren. 1964 gründete er die Walker Brothers gemeinsam mit John Maus und Gary Leeds. Im Laufe seiner Solo-Karriere veröffentlichte er 18 Soloalben, sein letztes, „Vox Lux“, erschien 2018.

>>> Lesen Sie hier den Nachruf von Maik Brüggemeyer auf Scott Walker

Todesmeldung Scott Walker:

Weltweit trauern Fans und Kollegen um Walker. Thom Yorke würdigte ihn als „großen Einfluss auf Radiohead“:


Meister des Katastrophischen und Grotesken: Zum Tod von Scott Walker

„Das Leben eines Menschen ist ein einziger Versuch, über die Umwege der Kunst wieder die wenigen Minuten wach werden zu lassen, in denen sich sein Herz zum ersten Mal öffnete“, hat der französische Philosoph Albert Camus mal geschrieben – und der amerikanische Sänger Scott Walker hat diese Zeilen 1969 auf eine seiner Plattenhüllen drucken lassen. Nun könnten sie sein Epitaph sein. Denn Scott Walker ist tot, wie sein Label 4AD heute morgen verkündete. Eigentlich hieß der 1943 in Hamilton/Ohio geborene Sänger gar nicht Scott Walker, sondern Noel Scott Engel. Und schon in jungen Jahren, als er Sänger der existenzialistischen Boy-Band…
Weiterlesen
Zur Startseite