Senioren brechen aus Altenheim aus – und gehen aufs Wacken Open Air!

Senioren brechen aus Altenheim aus – und gehen aufs Wacken Open Air!

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Das wollten sie sich wohl nicht entgehen lassen: Zwei betagte Bewohner eines Dithmarscher Seniorenheims sind am Freitag verschwunden, ohne sich abzumelden: Ihr Ziel war offenbar das nur wenige Kilometer entfernte Wacken Open Air.

Das Personal hatte die Polizei verständigt, weil die beiden Herren nirgends anzufinden waren. Gegen drei Uhr morgens wurde eine Streife dann auf dem Festivalgelände fündig: Einer Polizeisprecherin zufolge, die von „Deutsche Welle“ zitiert wird, sollen die Männer desorientiert und verwirrt gewirkt haben. In der Pressemitteilung der Polizei heißt es zudem, dass die beiden nicht freiwillig das Gelände verlassen wollten: „Natürlich vermisste man sie in ihrem Zuhause und organisierte rasch einen Rücktransport, nachdem die Polizei die Senioren aufgegriffen hatte. Die Männer machten sich allerdings nur widerwillig auf den Heimweg, so dass ein Streifenwagen das beauftragte Taxi vorsorglich begleitete.“

Für die beiden Senioren, die sichtlich Spaß an ihrem Ausflug gehabt haben sollen, blieb es somit ein kurzer Ausflug. Ob sie wirklich bewusst zum Wacken gepilgert waren oder zufällig dorthin gelangten, ist unklar. Trotzdem bestätigt sich aber wieder einmal eines: Für gute Musik und Festivalspaß ist man eben doch nie zu alt!

Wacken 2018: Das sind die besten Bilder des Metal-Events

Wacken 2019: Ticket-Ansturm – aber nicht rekordverdächtig

Das Wacken-Wochenende ist nicht einmal zwei Tage vorbei, schon stürzten sich begeisterte Festivalfans auf die Karten des kommenden Jubiläumsjahres. Laut einer Mitteilung des Open Airs hat der am 5. August um Mitternacht begonnene Ticketvorverkauf bereits mehr als 60.000 Karten abgesetzt. Da das Metal-Event nächstes Jahr sein 30. Jubiläum feiert und dementsprechend ein hochkarätiges Line-Up liefern könnte, schlugen Zehntausende bereits zu. Weil das Wacken „nur“ etwa 85.000 Besuchern Kapazität bietet, werden die Festivalpässe den Verhältnissen entsprechend bereits knapp. Kein rekordverdächtiger Ticket-Andrang beim Wacken Die Karten-Euphorie ist jedoch im Vergleich zu den Jahren 2014 und 2015 noch verhalten. Damals waren alle Tickets…
Weiterlesen
Zur Startseite