„Sesamstraße“-Schauspieler Gernot Endemann ist tot


von

Der Schauspieler und Synchronsprecher Gernot Endemann ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Das berichtete unter anderem die „Hannoversche Zeitung“ unter Berufung auf Endemanns Familie.

Endemann habe bereits 2017 einen Herzinfarkt und 2018 zwei Lungenentzündungen erlitten. Am vergangenen Sonntag soll er zu Hause aufgrund eines erneuten Herzinfarktes zusammengebrochen und kurz darauf an dessen Folgen in einem Hannover Krankenhaus gestorben sein.

Endemann war Jahrzehnte lang im deutschen Fernsehen zu sehen. In der ARD-Serie „Die Unverbesserlichen“ spielte er von 1965 bis 1971 neben Inge Meysel. Auch im ZDF stand er für verschiedene Serien vor der Kamera.

Große Bekanntheit erlangte er aber vor allem mit seiner Rolle in der ARD-Sendung „Sesamstraße.“ Von 1986 bis 1998 spielte er den Fahrradhändler Schorsch. Bereits in den 1970er Jahren hatte er darin den Taxifahrer Thomas Sauer verkörpert.

Endemann arbeitete zudem jahrelang als Synchron- sowie Hörspielsprecher. Unter anderem war er in der Hörspielreihe „Die drei Fragezeichen“ in der Rolle des Sonny Elmquist in der Folge „Der Karpatenhund“ zu hören. Auch bei „TKKG“ wirkte er bei verschiedene Folgen mit.

Der in Essen geborene Schauspieler hinterlässt vier erwachsene Kinder und seine dritte Ehefrau und Schauspielkollegin Sabine Endemann.