Sie ist 19, jetzt geht’s los: Madonnas Tochter Lourdes modelt für Stella McCartney

Lourdes Leon, Tochter von Madonna und Trainer Carlos Leon, hat ihren ersten Model-Job an Land gezogen. Die 19-Jährige wurde für eine Stella-McCartney-Kampagne gebucht.

Via Instagram verkündete die Designerin, dass „Lola“, wie Lourdes sich nennt, für den neuen Duft „Pop“ werben wird. Ebenfalls gebucht wurde die kanadische Sängerin Grimes, sowie Nastassja Kinskis Tochter Kenya Kinski-Jones und „Tribute von Panem“-Schauspielerin Amandla Stenberg.

„Lola, die ich schon ihr ganzes Leben lang kenne, ist am Beginn ihrer Karriere. Sie ist eine unabhängige, inspirierende und freigeistige junge Frau. Obwohl sie im Spotlight geboren wurde, ist sie bodenständig geblieben.“, so McCartney.

Lourdes Leon wuchs größtenteils abseits des Rampenlichts auf. Die Kampagne für Stella McCartney ist ihr erster Modeljob.


Schon
Tickets?

ABBA: 10 Fakten, die Sie über die schwedische Band noch nicht kannten

1. In der Heimat Schweden wenig Anerkennung In den 70er-Jahren wurden ABBA von zahlreichen Journalisten ihres Heimatlandes wenig pfleglich behandelt, geschweige denn gelobt. In einem Dokumentarfilm von 1999, der den Aufstieg der Gruppe zum Ruhm umreißt, erinnerte sich Frida Lyngstad daran, dass die Band von der schwedischen Presse heftige Kritik erhielt, weil sie sich nicht in die turbulente Innenpolitik des Landes während jener Dekade einmischte. Manch einen wird es an die aktuell immer wieder aufkeimende Diskussion um Prominente wie Helene Fischer erinnern, von der wiederholt gefordert wurde, sich gegen Fremdenfeindlichkeit in Deutschland auszusprechen. Wie so oft in der Pop-Welt: Es…
Weiterlesen
Zur Startseite