Slipknot: Corey Taylor platzt der Hoden – Tour gefährdet?

Manche Dinge klingen schon schrecklich, wenn man nur ein paar Worte aneinanderreiht. Zum Beispiel „geplatzter Hoden“. Dieses Schicksal ereilte Slipknot-Sänger Corey Taylor am Wochenende, wie er auf Twitter mitteilte.

Er habe sich beim Gesangstraining den Hoden verletzt. „Ich habe heute Morgen an meinen hohen Noten gearbeitet“, so Taylor. „Habe herumgemacht und mir ist mein linker Hoden geplatzt.“

„We Are Not Your Kind“ von Slipknot hier vorbestellen

Tatsächlich sind solche Verletzungen möglich, denn die den Hoden umgebende Haut kann reißen. Und das ist äußerst schmerzhaft. Wie genau das passiert ist, wollte Corey Taylor indes nicht weiter erzählen. Das Hashtag #pissinblood sprach aber schließlich für sich.

„Ich kann bestätigen, dass es Corey Taylors Eiern bestens geht“

Ob der Hodenunfall nun Folgen für die kommende Tour von Slipknot (Start im Juni, nächste Woche Auftritt bei Rock am Ring/Rock im Park) haben wird, blieb unklar. Taylors Verlobte Alicia nimmt Fans aber jede Sorge. Auf Twitter kommentierte sie den Vorfall belustigt: „Ich kann bestätigen, dass es Corey Taylors Eiern bestens geht.“


Nr. 1 auf IMDB: Warum „Die Verurteilten“ zum beliebtesten Film aller Zeiten wurde

Die Geschichte der „Verurteilten“ ist inzwischen untrennbar verbunden mit der größten Filmdatenbank im Internet. 1996 führte die Website IMDB.com eine Liste der 250 besten Filme nach den Bewertungen ihrer Nutzer ein. Seit Anfang der 2000er-Jahre ist die Kinoproduktion von Frank Darabont ganz vorne mit dabei - und zwar viele Jahre lang hinter dem Mafia-Klassiker „Der Pate“ von Francis Ford Coppola auf Platz zwei der Liste. Seit 2008 ist „The Shawshank Redemption“, wie der Film im Original heißt, allerdings vom Spitzenplatz nicht mehr zu verdrängen. Wie konnte ein Film, der zu seinem Start allenfalls einen bescheidenen Erfolg an der Kinokasse verzeichnen…
Weiterlesen
Zur Startseite