„Ich habe eine echt sch… Nachricht für euch“: Matthias Schweighöfer bricht Konzert ab

Matthias Schweighöfer ist zur Zeit mit Band unterwegs durch Deutschland, um weiterhin die Songs seiner Platte „Lachen Weinen Tanzen“ (2017) vorzustellen. Doch der vierte Gig seiner Tour am Dienstag (22. Januar) in Erfurt dürfte ihm noch lange in Erinnerung bleiben.

Nach einigen Minuten musste der Sänger das Konzert komplett abbrechen und verschwand von der Bühne, wie „Bild“ berichtet. Irritation beim Publikum! Es war zunächst kein Grund ersichtlich. Später dann die Erklärung von einem Crew-Mitglied:

„Ich habe eine echt sch… Nachricht für euch. Es tut mir leid, aber Matthias wird nicht mehr auf die Bühne kommen. Er hat sich einen Halswirbel eingeklemmt und sieht doppelt und kann sich kaum bewegen. Wir bitten um Verständnis und weitere Infos gibt es vom Veranstalter.“

Kooperation
„Lachen Weinen Tanzen“ von Matthias Schweighöfer auf Amazon.de kaufen 

Schweighöfer wurde nach einer ersten Diagnose sofort in ein Krankenhaus gebracht. Sein Auftritt am Mittwoch in Zwickau ist erst einmal gestrichen worden. Alle Karteninhaber für Zwickau können ihre Tickets zurückgeben oder die Konzerte in Berlin oder Cottbus besuchen, ließ der Veranstalter mitteilen.


10 Dinge, die Sie über Rammstein garantiert noch nicht wussten

1. Echte Wunden Das Video zu „Rosenrot“ aus dem Jahr 2005 ist nicht nur irgendein Video. Eigentlich verbietet sich die Formulierung „irgendein Video“ für sämtliche Rammstein-Videos sowieso. Bei diesem Beispiel muss die Bedeutung des Wortes „Körpereinsatz“ allerdings neu definiert werden, was die Erzählung des Regisseurs Zoran Bihać verdeutlicht. Die Band hatte bereits bei den Clips für „Links 2, 3, 4“ und „Mein Teil“ mit ihm zusammengearbeitet. „Rosenrot“ setzte nochmals neue Maßstäbe. Die Mitglieder von Rammstein spielen eine Gruppe Mönche, die sich im Laufe der Erzählung selbst geißeln. So weit, so gut – normalerweise erledigt man die entstehenden Wunden mit Make-Up. Nichts besonderes an einem professionellen…
Weiterlesen
Zur Startseite