„Superman“ Henry Cavill will der nächste James Bond werden


von

Daniel Craig hat genug von James Bond und so wird die Rolle demnächst für einen anderen Schauspieler frei. „Superman“-Darsteller Henry Cavill erklärte nun, dass er nichts dagegen hätte, sich demnächst als Geheimagent auf der Kinoleinwand zu zeigen.

Henry Cavill sprach schon einmal für die Rolle vor

Der 37-Jährige, der auch in „The Witcher“ und als Sherlock Holmes zu sehen ist, erklärte im Interview mit „GQ“, dass er immer ein Fan von 007 gewesen sei. Vor 15 Jahren habe er schon einmal für die Rolle als James Bond vorgesprochen, war im Casting aber nicht erfolgreich. Er hoffe daher darauf, dass die Bond-Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson auch ihn bei der Wahl des neuen Hauptdarstellers auf dem Schirm haben. „Wenn Barbara und Mike Interesse hätten, würde ich die Möglichkeit auf jeden Fall nutzen. Momentan ist noch alles ungewiss. Wir werden sehen, was passiert. Aber ja, ich würde gern den Bond spielen, das wäre sehr, sehr aufregend.“

Wer wird der nächste Bond?

Im neuen Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“, der am 12. November erscheinen wird, ist aber noch einmal Daniel Craig zu sehen. Für die Zukunft können sich die Produzenten auch People of Color für die Hauptrolle vorstellen – allerdings werde man sie weiterhin mit einem Mann besetzen. Derzeit werden neben Henry Cavill auch Tom Hiddleston, Tom Hardy, Idris Elba, Richard Madden und Sam Heughan als potentielle Nachfolger gehandelt.


King Crimson: Sänger und Bassist Gordon Haskell ist tot

Der ehemalige Sänger und Bassist von King Crimson, Gordon Haskell, ist am Freitag (16. Oktober) im Alter von 74 Jahren gestorben. Das wurde am Wochenende über die Facebook-Seite des Musikers bekannt gegeben. Die Todesursache blieb zunächst unklar. „Mit großer Trauer müssen wir das Ableben von Gordon bekannt geben, einem großartigen Musiker und wunderbaren Menschen, der von so vielen schmerzlich vermisst werden wird", hieß es in der Erklärung auf Facebook. Haskell war nur eine sehr kurze Zeit bei King Crimson, unmittelbar nachdem er in den späten 60ern Teil der Formation Fleurs De Lys war. Er kannte Gründer Robert Fripp aus seiner…
Weiterlesen
Zur Startseite