Spezial-Abo
Eric Pfeils Pop-Tagebuch

Tambourines und Schellenkränze oder Rasselnd durchs Leben


LOS ANGELES - AUGUST 1967:  Davy Jones, Mickey Dolenz, Peter Tork and Mike Nesmith on the set of the television show The Monkees in August 1967 in Los Angeles, California. (Photo by Michael Ochs Archives/Getty Images)
Davy Jones (zw. v. li.) und die Monkees.

Tun Sie sich einen Gefallen, liebe Leserinnen: Kaufen Sie sich einen Schellenkranz und tänzeln Sie fürderhin rasselnd durch die Tage. Und wenn Sie dazu keine Lust haben, kaufen Sie sich eben eine Flasche Brother Bru-Bru’s African Hot Sauce. Das Leben ist kurz.

Michael Ochs Archives Getty Images


Eric Pfeils Pop-Tagebuch: Extremfrisuren und Spitzbärte – wiedergehörter US-Indie-Krempel

Folge 209 Die Tage werden länger und das Leben immer kürzer. Die Leute reden von „Freiheit“ (Marius Müller-Westernhagen). Brillengläser beschlagen. An einigen Orten steigt Rauch auf. Unterdessen gräbt sich Ihr ergebener Chronist weiter durch lange nicht mehr gehörte Indie-Platten der 80er und Früh-90er. Bisweilen „mit Gewinn“, wie sein alter Englischlehrer sagen würde. Die heute vorgestellten vier Alben sind ganz klar dem Bereich „Musikalische Postkarten aus einer anderen Zeit“ zuzuschlagen und haben mit heutigen Produktionsgepflogenheiten wenig zu tun. Doch auch Retro-Kuscheligkeiten wird die Tür gewiesen, dafür sind die vorgestellten Platten letztlich zu anstrengend. Wenn Sie hier schauen wollen ... GREG SAGE…
Weiterlesen
Zur Startseite