Teletubbies-Darsteller Simon Shelton Barnes (52): Tod durch Erfrieren

Wie die Polizei nun bestätigte, ist der Darsteller vergangenen Mittwoch am frühen Morgen tot in einem Stadtteil von Liverpool aufgefunden worden. Britische Medien berichten, dass er erfroren ist. „Wir kennen die Details nicht, aber wie wir hörten, sei er auf der Straße zusammengebrochen und dann erfroren“, so ein Freund laut der „Daily Mail“.

Seitens der Polizei heißt es: „Wir wurden am 17. Januar um etwa 7.30 Uhr nach Mann Island in Liverpool gerufen, nachdem dort ein verstorbener Mann aufgefunden worden war. Die Umstände scheinen uns nicht verdächtig, daher liegt es in der Hand der Gerichtsmediziner, die Todesursache zu klären.“

Barnes begann seine Karriere als Balletttänzer, arbeitete später als Choreograf. Zwischen 1998 und 2001 spielte er „Tinky Winky“ in der weltweit erfolgreichen Kinderserie „Teletubbies“.

Kooperation

Mit Musik von Joy Division: Horror-Video und Grusel-Foto der „Teletubbies“ veröffentlicht

 


Die 100 besten Soul-Alben aller Zeiten (Teil 1)

Weiterlesen
Zur Startseite