The Hives im Videointerview: „Wenn die Siebzigjährigen stagediven, ist das Riff gut!“


von

Das Spin Magazine nannte die Hives mal „die beste Live-Band der Welt“. Wer ihr Headliner-Konzert auf dem Pure&Crafted-Festival gesehen hat, würde niemals widersprechen. Nach ihrem Auftritt sind Sänger Howlin‘ Pelle Blomqvist und Gitarrist Nicholaus Arson noch einmal zu uns an den Stand gekommen. Dort haben wir sie gefragt, weshalb sie seit neun Jahren kein neues Album veröffentlicht haben, und was ihre Gitarrenriffs so besonders macht. Ihr Geheimnis: Sie testen die Riffs zuerst an Drei- und an Siebzigjährigen. „Wenn die Siebzigjährigen stagediven“, sagt Pelle, „wissen wir, dass das Riff gut ist!“

Live beim Festival – The Hives im Videointerview: