The Rolling Stones: Charlie Watts im Audiointerview über Sucht, Krebs – und die Stones


von

Fans der Rolling Stones sollten sich den ersten Weihnachtstag ab 12 Uhr freihalten: Dann wird auf BBC 6 Music die Sendung „The First Time“ ausgestrahlt – mit Stones-Drummer Charlie Watts als Interviewgast.

Einen Teil des im Zuge der „Some Girls“-Promotion gegebenen Interviews kann man hier bereits im Stream hören. Darin spricht Watts erstaunlich offen über seine kurzzeitige Heroinsucht. „Ich hatte Glück, dass ich nicht wirklich süchtig wurde – aber ich habe eine kurze Zeit lang Heroin genommen.“ Das war zur Zeit der Aufnahmen zu „Some Girls“ und wirkte sich auch auf seine Arbeit aus. Als Watts einmal im Studio im Rausch eingeschlafen sei, habe ihm – ausgerechnet – Keith Richards geraten, doch lieber erst mit dem Zeug anzufangen, wenn er ein wenig älter sei.

In dem hier folgenden Audio-Auszug spricht Watts auch über die Diagnose und erfolgreiche Heilung seinen Kehlkopfkrebs und die wundersame Tatsache, dass es die Stones noch immer gibt.