Highlight: Nico: It Has Not Taken Long

The Velvet Underground: Neuauflage von ‚White Light/White Heat‘

1968 wurde ‚White Light/White Heat‘ als zweites Album von The Velvet Underground veröffentlicht. Die Platte verkaufte sich damals nur schlecht, gilt heute aber als eines der wegweisenden Alben für alles, was im Rockbereich aus dem Underground stammt.

Zum 45-jährigen Jubiläum von ‚White Light/White Heat‘ wird Universal Music am 3. Dezember eine Extended Version des Albums mit drei CDs veröffentlichen. Neben den remasterten Songs des Albums in mono und stereo wird die ‚White Light/White Heat 45th Anniversary Super Deluxe Edition‘ einiges an Bonusmaterial enthalten. So zum Beispiel alternative Versionen und neue Mixes der Songs und Stücke, die während der letzten Studioaufnahmen mit dem Bassisten/Organisten/Violinisten John Cale entstanden.

Ebenfalls wird das Set die Aufnahmen vom Live-Auftritt der Band im „New Yorker Gymnasium“ am 30. April 1967 beinhalten, die bisher unveröffentlicht waren.

Bei der Zusammenstellung des Sets halfen Lou Reed und John Cale, die beiden Gründungsmitglieder von Velvet Underground.


COMMITMENT: Lady Gaga veröffentlicht „Artpop“ ohne R. Kelly

Im November 2013 erschien mit „Artpop“ das dritte Studioalbum von Lady Gaga. Als eine der ersten Singles wurde „Do What U Want“ veröffentlicht – ein Song, bei dem die Künstlerin mit R. Kelly zusammengearbeitet hatte. Nun bringt Lady Gaga sechs Jahre später die Platte erneut heraus: auf Vinyl und ohne den Song mit R. Kelly. Nachdem im Januar diesen Jahres die Dokumentation „Surviving R. Kelly“ publik geworden war, entschuldigte sich Lady Gaga via Tweet für ihre Zusammenarbeit mit dem Mann, dem vielfacher sexueller Missbrauch vorgeworfen wird, und ließ das Stück von den Streamingdiensten entfernen. „Ich stehe zu 1000% hinter diesen…
Weiterlesen
Zur Startseite