Tim Lambesis (As I Lay Dying) entschuldigt sich dafür, dass er seine Ex-Frau töten lassen wollte

Tim Lambesis, Sänger und inzwischen einziges Mitglied der Metalcore-Band As I Lay Dying, wurde am 07. Mai 2013 verhaftet. Er soll einen Auftragsmörder auf seine damalige Ehefrau Amanda Dubord angesetzt haben. Im Februar 2014 bekannte er sich vor Gericht schuldig. Daraufhin wurde Lambesis zu 16 Jahren Haft verurteilt. Im Dezember 2016 wurde er vorzeitig auf Bewährung entlassen.

Auf der offiziellen Facebook-Seite von As I Lay Dying meldet sich Tim Lambesis nun erstmals zu Wort. Er hat einen sehr langen Text veröffentlicht und entschuldigt sich vielmals für sein Verhalten und das „Trauma“, das er verursacht hat.

Lange Entschuldigung

Lesen Sie hier die deutsche Übersetzung seiner Entschuldigung:

„Worte können nicht einmal ansatzweise zum Ausdruck bringen, wie sehr es mir leid tut, dass ich den Schmerz, den ich angerichtet habe, verursacht habe. Es gibt keine Verteidigung für das, was ich getan habe, und ich schaue mit so viel Verachtung auf die Person zurück, zu der ich wurde, wie viele von euch es auch tun.

Zuerst entschuldige ich mich bei meiner ehemaligen Frau und meinen bemerkenswerten Kindern für meine entsetzlichen Taten. Es vergeht kein einziger Tag, an dem ich mir nicht wünsche, dass ich den Schaden, den ich angerichtet habe, rückgängig machen könnte, und aus Respekt vor ihren Wünschen werde ich nichts anderes über sie diskutieren (jetzt oder in Zukunft). Ich bitte auch jeden, der dies liest, die Heilung für sie zu fördern, indem er ihre Privatsphäre respektiert und sie vor jeglicher Negativität oder Wut schützt, die gegen mich gerichtet sein sollte. Ich war der einzige Täter und der einzige, der für alles, was passiert ist, verantwortlich war.

Bei meiner Familie entschuldige ich mich für das Trauma, das ihr erlitten habt und das ihr vielleicht immer noch fühlt. Das ist ein andauerndes Urteil, das viele von euch wegen mir verbüßen. Es tut mir so leid für meine Freunde, die von allem, was ich vor ihnen versteckt habe, und von all den Nöten, die ich Menschen verursacht habe, die früher mit mir gearbeitet haben, betrogen wurden. Bandkollegen, Road-Crew, Manager, Anwälte, Agenten, Label-Leute und viele mehr mussten durch meine Aktionen viele unerwartete Veränderungen erdulden. Während sie sich mit den Folgen meiner Verhaftung befassten, antwortete ich vielen von ihnen mit Bitterkeit, die ich auf mich selbst hätte richten sollen. Ich weiß, dass ich die Feindseligkeiten, die ich ihnen entgegengebracht habe, nicht rückgängig machen kann, aber ich hoffe, dass ich das, was ich jetzt kann, im Laufe der Zeit wieder in Ordnung bringen kann.

Die Menschen, die zu mir als Künstler aufschauten, habe ich in vielerlei Hinsicht enttäuscht. Ich versuchte, der Öffentlichkeit meine beste Seite zu zeigen, während ich ein hässlich wachsendes Monster hinter verschlossenen Türen fütterte. Ich schrieb Texte über die Person, die ich sein wollte, und nicht über die Person, die ich war. Ich lebte ein Leben ohne Empathie und betrachtete alles durch eine selbstmotivierte Linse.

Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, wie das Leben aussieht, denn so viel ist jetzt anders und ich lerne immer noch. Musik war und ist immer ein Teil von mir und hat mir geholfen, durch die dunkelsten Teile meiner Reise zu kommen. Diese Entschuldigung ist jedoch kein Teil der Werbung für irgendetwas. Gerüchte kursieren, und das ist etwas, das ich gelernt habe zu akzeptieren, aber diese Entschuldigung ist genau das, eine Entschuldigung an alle um mich herum.

Ich habe der Öffentlichkeit gegenüber geschwiegen, seit ich bei meiner Verurteilung Reue geäußert habe, denn die Zeit schien mir der beste Weg zur Förderung der Heilung zu sein. Heute ist die erste Gelegenheit, sich frei zu entschuldigen, ohne dass es eine Motivation gibt, sich von den Gerichten begünstigen zu lassen, da ich nun die Gesamtheit meines juristischen Satzes (einschließlich der Erfüllung aller Bewährungsauflagen) abgeschlossen habe. Es sei klargestellt, dass keine Zeitspanne meine Fehler korrigieren kann. Ich fühle mich einer zweiten Chance nicht würdig und bitte nicht um das Vertrauen von irgendjemandem. Die Art und Weise, wie viele Menschen über mich denken, ergibt“ Sinn, und nur die Zeit wird zeigen, ob meine zukünftigen Handlungen mit meiner Reue übereinstimmen, etwas, wofür ich jeden Tag bete. In den letzten fünf Jahren hat sich der Welleneffekt all meiner Handlungen weiter ausgedehnt, als es eine schriftliche Erklärung vermag. Daher werde ich mich auch weiterhin in Worten und Taten entschuldigen, während ich nach vorne schaue.

Vielen Dank fürs Lesen,
Tim“

Im Original wurde die Entschuldigung auf Facebook veröffentlicht:

Als Tim Lambesis den Auftragsmörder auf seine damalige Frau ansetzte, war der Sänger und Bodybuilder steroidabhängig und sah laut eigenen Angaben „keinen anderen Weg“. Inzwischen soll er angeblich an neuer Musik arbeiten, die unter dem Bandnamen As I Lay Dying veröffentlicht werden soll.

Gene Simmons wehrt sich energisch gegen Missbrauchs-Vorwürfe


#AllefürsKlima: 16 Musiker(innen) und Bands, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen

Am 20. September findet der globale Klimastreik unter dem Motto #AllefürsKlima statt. Während an diesem Tag Bürger weltweit ihre Arbeit niederlegen und aus Protest auf die Straße gehen werden, inspiriert der von vielen als extrem kritisch empfundene Zustand unseres Planeten auch immer mehr Musiker, sich offen für den Klimaschutz stark zu machen. So widmete Grimes der „Göttin des Klimawandels“ mit „Miss_Anthopocene“ gleich ein ganzes Album, und auch Foals‘ aktuelle Platte „Everything Not Saved Will Be Lost“ setzt sich inhaltlich wiederholt mit ökologischen und politischen Themen auseinander. Andere Musiker sind mit ihrem Aktivismus bereits einen Schritt weiter und haben es sich…
Weiterlesen
Zur Startseite