Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday

Tollwood in München: Hollywood Vampires eröffnen Festival

Das Programm des Tollwood in München ist auch 2018 wieder so bunt und vielfältig wie schon seit seiner Gründung 1988 im Grunde jedes Jahr.

Am Mittwoch beginnt das dreieinhalbwöchige Kultur- und Umweltfestival und feiert in diesem Jahr gleich 30. Jubiläum. Eröffnet das Tollwood, das gut 800.000 Menschen auf das Gelände im Olympiapark lockt, von den Hollywood Vampires (Johnny Depp, Alice Cooper und Aerosmith-Gitarrist Joe Perry).

Tollwood 2018: Diese Bands und Musiker treten auf

Ebenfalls beim Tollwood 2018 dabei: Alanis Morissette, Fritz Kalkbrenner, Marteria, Steven Wilson, Earth, Wind & Fire, Wanda und Jack Johnson. Am 03. Juli ist ein Auftritt von Billy Idol geplant. Der Sänger leidet allerdings gerade unter einem grippalen Infekt und musste bereits seinen Gig in Regensburg am Dienstag (26. Juni) absagen.

Das erste Tollwood fand im Sommer 1988 bereits auf dem Gelände des Olympiaparks Süd statt. 1992 wurde auch das Winterfestival ins Leben gerufen. Es startete auf dem sogenannten Roncalli-Gelände, wo heute die Pinakothek der Moderne steht. Mehr als 70 Prozent der Veranstaltungen sind kostenlos. Das gilt allerdings für die wenigsten Konzerte.

Weiterlesen


Doris Day und „Que Sera, Sera“: Das ist die Bedeutung ihres größten Hits

„Que Sera, Sera“ (Auch: Whatever Will Be, Will Be) wurde 1956 von Ray Evans und Jay Livingston geschrieben und war gedacht als wichtiger Teil in Alfred Hitchcocks „Der Mann, der zuviel wußte“. Dort wurde er von Doris Day gesungen, die nach einer ersten Musikkarriere Furore in Hollywood machte. Warner Bros. nahm sie unter Vertrag und ließ sie Ende der 1940er bis Mitte der 1950er in zahlreichen Kassenschlagern neben anderen Hollywood-Stars wie Cary Grant, James Garner oder Rock Hudson spielen. Schließlich selbst ein Star geworden, entschied sie eigenständig über ihre Filmstoffe und wählte Hitchcock aus - auch weil er ihr in…
Weiterlesen
Zur Startseite