Billy Idol


In den 1980er-Jahren avancierte Billy Idol mit Alben wie „Billy Idol“, „Rebel Yell“ und „Whiplash Smile“ zu einer Identifikationsfigur seiner Generation und seine Musik wurde Kult. Seine Hits belegten weltweit obere Chartsränge. Die blondierte Stachelfrisur, die geballte Faust, die hochgezogene Lippe und seine Lederhosen wurde zu den Markenzeichen Billy Idols, dessen erfolgreichste Hits „Rebel Yell“ und „White Wedding“ sind.

Nach einem abgebrochenen Studium verschlug es den 1955 geborenen William Michael Alber Broad in die Londoner Punkszene. Dort spielte Billy Idol zunächst in seiner eigenen Band Chelsea, die er kurz darauf für die Gruppe Generation X verließ, mit der er bis Anfang der 1980er vier Alben und zahlreiche Singles veröffentlichte.

Im Anschluss an diesen ersten musikalischen Erfolg ging er in die USA, wo er sein Bad-Boy-Image etablierte. Mit Lederhose, geballter Faust, hochgezogener Lippe und blondierter Stachelfrisur spielte er kommerziell orientierte Musik. Diese erwies sich als besonders erfolgreich, denn mit Liedern wie „Dancing With Myself“, „Rebel Yell“, „Flesh For Fantasy“ und „White Wedding“ eroberte er die Musikwelt. Unterstützt wurde Billy Idol dabei von Kiss-Manager Bill Aucoin und instrumental begleitet vom legendären Gitarristen Steve Stevensons, dessen charakteristisches Gitarrenspiel sich schon bei Michael Jacksons „Dirty Diana“ zeigte.

Mit den Alben „Billy Idol“ (1982), „Rebel Yell“ (1983) und „Whiplash Smile“ (1986) wurde Billy Idol zu einer Ikone und stilprägenden Identifikationsfigur einer ganzen Generation. 1990 erlitt Billy Idol einen schweren Motorrad-Unfall, der ihn für mehrere Monate außer Gefecht setze. Er veröffentlichte kurz darauf das Album „Charmed Life“ , das wieder stärkere Rock-Tendenzen zeigte und ging erneut auf große Welttournee, jedoch blieb „Charmed Life“ die letzte kommerziell erfolgreiche Veröffentlichung von Billy Idol. Er wurde immer mehr für seine Drogenabhängigkeit bekannt, die ihn 1994 fast das Leben kostete.

Unregelmäßig startete Billy Idol im Lauf der kommenden Jahre Comeback-Versuche, die jedoch an die alten Erfolge nicht heranreichen konnten. Trotzdem blieb er ein gern gesehener Gast auf großen Festivals und Konzerten.

Billy Idol haben wir außerdem gefunden in:

27.07.2022:  Großes Special: Wie „MTV Unplugged“ vor 30 Jahren die Welt eroberte. Dazu Texte über den größten Rockstar der Ukraine, Milky Chance, Kate Bush, Neil Gaiman, Bartees Strange und The Sadies. in ROLLING STONE im August – Titelthema: „MTV Unplugged“

19.07.2022:  ROLLING-STONE-Autorin Ina Simone Mautz beleuchtet Facetten des Musikers, die bislang wenig bekannt gewesen sind. Oder wussten Sie, dass Brian May auch auf Deutsch singt? in Brian May: 70 geheime Fakten über den Queen-Gitarristen

28.02.2022:  Der Fotograf und Musiker über seine frühen Bilder, den Aufstieg der Beatles und seinen überraschenden Auftritt in Peter Jacksons „Get Back“-Dokumentation in Michael McCartney: „Meine Bilder zeigen die Wahrheit über die Beatles“

Reviews zu Billy Idol