Tornado-Attacke: Teile von Willie Nelsons Ranch zerstört


von

>>> Sehen Sie in unserer Galerie, wie sich Willie Nelson in einem Video als Gandalf für die „Hobbit“-Filme von Peter Jackson bewirbt

Willie Nelsons Ranch ist von einem schweren Tornado getroffen und teilweise zerstört worden, wie der Sänger auf seiner Facebook-Seite verraten hat. „Letzte Woche haben starke Tornadowinde mehrere Gebäude in Luck schwer getroffen, darunter die Bank und das Postamt. Wir sind sehr glücklich, sagen zu können, dass niemand verletzt wurde und die Kirche nur einige zersprungene Fenster zu beklagen hat. Einige Städte hat es wesentlich schwerer getroffen, deshalb werden wir nicht jammern. Luck ist eine toughe Stadt und sie wird wieder aufgebaut werden.“

Das Farmgelände des 81-Jährigen befindet sich etwas außerhalb von Austin in dem kleinen Ort Luck in Texas, das von dem Extremwetter betroffen war. Das SXSW Musikfestival nutzte Nelsons Ranch vielmals als Gelände für seine Veranstaltungen. Ursprünglich war die Ranch für den auf seinem berühmten Album „Red Headed Stranger“ basierenden Film gleichen Namens im Jahr 1986 errichtet worden.

Country-Musik-Legende Nelson wurde vor einigen Tagen in die Austin City Limits Hall Of Fame gewählt. Der diesjährige Oscar-Gewinner Matthew McConaughey hielt die Laudatio und betonte, dass es ohne den Sänger kein Austin City Limits geben würde. Nelson selbst hatte Austin deshalb auch in den 70ern als Hauptstadt der Musik bezeichnet.

🌇Bilder von "Willie Nelson: Videobewerbung als Gandalf" jetzt hier ansehen