Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Twitter lockert ab dem 19. September das 140-Zeichen-Limit

Bereits im Mai 2016 hatte der Kurznachrichtendienst Twitter angekündigt, dass das für den Dienst ikonische Limit von 140 Zeichen pro Tweet weiter gelockert werden soll – und erntete dafür harsche Kritik. Jetzt berichtet die US-Tech-Seite The Verge, dass der Stichtag für die Aufstockung der Zeichen pro Tweet der 19. September 2016 ist.

Ganz aufgehoben wird das Zeichen-Limit an diesem Tag allerdings nicht, sondern nur die Art und Weise wie gezählt wird: Nutzern soll es leichter gemacht werden, Medien anzuhängen oder mehr Twitter-Handles in ihren Tweets zu verwenden. Konkret heißt das: Zukünftig zählen Dateianhänge und Mentions am Anfang eines Tweets nicht mehr zu den 140 Zeichen.

Damit hält Twitter weiterhin an der 140 fest, die Möglichkeiten, innerhalb eines Tweets Bilder, Videos oder Links einzubinden, werden aber größer. Diese Veränderungen auf der Plattformen scheinen nun wie ein Versuch, innerhalb des selbst auferlegten Korsetts mehr Spielraum zu gewinnen und sich so für neue Nutzer attraktiver zu machen.

Kooperation

Tech-Special – Die besten Multimedia-Gadgets


Po: Madonna wehrt sich per Twitter gegen Bodyshaming

Madonna hat sich auf Twitter zu Wort gemeldet, weil wieder mal über sie getratscht wird – es geht also nicht um ihre Musik, sondern nur um das Aussehen der 60-Jährigen. „Ich brauche keine Bestätigungen“, schrieb sie, in Anlehnung an Kritik von Leuten, die sich über ihren Hintern lustig machen. Dahinter postete sie einen Schlapplach-Smiley. Die Sängerin trat in der Silvesternacht unangekündigt in der „Stonewall Inn“-Bar in New York auf, machte sich in einer Rede stark für die Gleichberechtigung, und spielte ihren Hit „Like a Prayer“ sowie ein Cover des Elvis-Songs „Can't Help Falling In Love With You“. https://www.youtube.com/watch?v=Q6880rRgk8g Seit Videos vom…
Weiterlesen
Zur Startseite