ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

Unfall: Beyoncés Haar verfängt sich in Bühnen-Ventilator

Ein unguter Unfall passierte Beyoncé bei einem Auftritt am Montag in Montreal. Beim Song „Halo“ geriet die Sängerin mit ihrem Hinterkopf zu nah an einen Ventilator, woraufhin ihre Mähne sich zwischen den Rotorblättern verfing.

Beyoncé geschah dabei zum Glück nichts. Sie ging sogar sehr professionell mit der Situation um und sang einfach weiter, während mehrere Ordner versuchten, ihre Haare zu entwirren.

Beyoncés Glück war, dass es sich bei dem Ventilator um ein kleines Modell handelte. Größere Industrieventilatoren haben in der Vergangenheit bei ähnlichen Unfällen immer wieder zu ernsten Verletzungen geführt.

Anzeige

Ein Video des Konzert-Unfalls sehen Sie hier:

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Ein „Super-Fan“ will Tom Pettys Elternhaus kaufen

Ein kalifornischer Immobilienmakler, der sich selbst als Tom-Petty-„Super-Fan“ bezeichnet, gab nun an, das Elternhaus der Rock-Legende im amerikanischen Gainesville kaufen zu wollen. Laut der „Gainesville Sun“ machte er zügig ein Angebot für das fast 1,200 Quadratmeter große Grundstück, nachdem die aktuelle Besitzerin in einer Facebook-Fangruppe dessen Verkauf angekündigt hatte. 175.000 US-Dollar bot Mega-Fan Kevin Beauchamp laut eigenen Angaben für die Immobilie – der Vertrag soll schon stehen. Sogar die originalen rosa Fliesen sind im Badezimmer des Hauses noch zu finden. https://www.youtube.com/watch?v=E6NxbUzNM5U Um auch in Zukunft an den einstigen Ehren-Bewohner Gainesvilles zu erinnern, plant Beauchamp mit den Präsidenten der „Gainesville Music…
Weiterlesen
Zur Startseite