„Venus In Furs“: Johnny Depp und Jeff Beck covern The Velvet Underground


von

Johnny Depp und Jeff Beck veröffentlichen ihre Cover-Version des Songs „Venus In Furs“ von The Velvet Underground. Lou Reed schrieb  „Venus In Furs“ für sein Album „The Velvet Underground & Nico“, das 1967 erschien. Ihr findet den Track am Ende des Artikels.

Bereits am 15. Juli 2022 erscheint mit „18“ das neue Album von Depp und Beck. Nachdem sie 2019 gemeinsam an einem Hollywood Vampires-Song gearbeitet hatten, begannen sie ihr eigenes Projekt. Die Arbeiten dazu erstreckten sich über die vergangenen drei Jahre. Neben den elf Coverversionen befinden sich mit „Sad Motherfuckin‘ Parade“ und „This Is A Song For Miss Hedy Lamarr“ zwei Originale auf dem Album, die beide von Depp geschrieben wurden. Die Tracklist findet Ihr ebenfalls weiter unten.

Über das neue Album „18“ sagte Beck: „Als Johnny und ich anfingen, zusammen zu spielen, hat das unseren jugendlichen Geist und unsere Kreativität wirklich beflügelt. Wir haben darüber gescherzt, dass wir uns wieder wie 18 fühlten, und so wurde das auch der Titel des Albums.“

Depp ergänzte: „Es ist eine außerordentliche Ehre, mit Jeff zu spielen und Musik zu schreiben, einem der ganz Großen und jemandem, den ich jetzt als meinen Bruder bezeichnen darf.“

Alice Cooper über Johnny Depp

Der Sänger der Hollywood Vampires, Alice Cooper, bemerkte zuvor, dass Depp ein hervorragender Gitarrist sei und sagte: „Es gibt einen Film namens ,Chocolat‘, in dem er diesen Gitarristen spielt. Er macht dieses ganze Django-Reinhardt-Zeug – und das ist wirklich er. Es ist nicht jemand, der für ihn spielt. Joe Perry hörte das und rief an und fragte: ,Kann ich von dir Gitarrenunterricht bekommen?‘ Das zeigt, wie gut Johnny ist.“

Johnny Depp trat am 29. Mai 2022 als Überraschungsgast bei Becks Show in England auf. Dort spielten die beiden Coverversionen von John Lennon, Marvin Gaye und Jimi Hendrix. Außerdem begleitete Johnny Depp seinen Bandkollegen Jeff Beck bei mehreren Shows, obwohl der Schauspieler zu diesem Zeitpunkt noch auf das Urteil in seinem Verleumdungsprozess gegen seine Ex-Frau Amber Heard wartete.

Tracklist von „18“

1. Midnight Walker (Davy-Spillane-Cover)
2. Death And Resurrection Show (Killing-Joke-Cover)
3. Time (Dennis-Wilson-Cover)
4. Sad Motherfuckin‘ Parade (Johnny-Depp-Original)
5. Don’t Talk (Put Your Head On My Shoulder) (Beach-Boys-Cover)
6. This Is A Song For Miss Hedy Lamarr (Johnny-Depp-Original)
7. Caroline, No (Beach-Boys-Cover)
8. Ooo Baby Baby (The-Miracles-Cover)
9. What’s Going On (Marvin-Gaye-Cover)
10. Venus In Furs (The Velvet-Underground-Cover)
11. Let It Be Me (The Everly-Brothers-Cover)
12. Stars (Janis-Ian-Cover)
13. Isolation (John-Lennon-Cover)

Hier könnt Ihr „Venus In Furs“ hören:

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de +++