Video: Booker T. Jones & The Roots covern Lauryn Hill


von

Der legendäre Frontmann von Booker T. & the M.G.s kehrt Anfang Mai mit einem neuen Soloalbum zurück. Das letzte, „Potato Hole„, erschien 2009 und wurde von Jörg Feyer mit drei Sternen bedacht ( hier geht’s zur Rezension). Das Album brachte ihn zum ersten Mal als Solokünstler in die Charts und wurde in der Kategorie „Bestes Instrumentalalbum – Pop“ gar mit einen Grammy geehrt.

Auf „The Road Memphis“, das wieder via Anti erscheinen wird, hat Booker T. zahlreiche Gäste ins Studio eingeladen und zeigt sich in Sachen Auswahl auf der Höhe der Zeit. Zwar sind auch ehemalige Mitstreiter dabei, aber das Album wird zum Beispiel mitproduziert von ?uestlove und Starproduzent Rob Schnapf. Auf dem Album sind als Gäste vertreten: Yim Yames von My Morning Jacket und Matt Berninger von The National. Letzterer wird übrigens gemeinsam mit Sharon Jones den Track “ Representing Memphis“ singen. Und damit sind wir schon gleich bei den altehrwürdigen Gästen: Neben Miss Jones wird auch der aus zahlreichen Motown-Songs bekannte Gitarrist Dennis Coffey dabei sein sowie beim Track „The Bronx“ Lou Reed. Und da eh schon der Roots-Chef an den Reglern saß, ist es auch klar, dass die Roots ebenfalls als Bandunterstützung zugegen war.

So auch beim folgenden Video, in dem man die Roots und Booker T. beim leidenschaftlichen Covern des Lauryn-Hill Songs „Everything Is Everything“ zuschauen kann. Geht ganz gut ins Bein, diese Instrumentalversion finden wir. Und das Video ganz gut ins Auge.