Spezial-Abo

Video

Video: Trailer für neue Daft-Punk-Dokumentation mit Kanye West, Pharrell und Nile Rodgers


von

Eigentlich wurde „Daft Punk Unchained“ bereits in Frankreich ausgestrahlt. Nun soll der Film einem größeren Publikum gezeigt werden – und das mit Hilfe der BBC. Die britische Sender-Gruppe hat jetzt schon einen Trailer veröffentlicht, in dem Kanye West, Pharell Williams und Nile Rodgers über das Schaffen und Erbe der beiden Disco-Cyborgs Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Homem-Christo reflektieren.

Zusätzlich zu bisher unveröffentlichtem Material von Konzerten der Franzosen, sieht man die Bewunderer von Daft Punk in kurzen Interviews. Kanye West gibt sich wenig bescheiden in seiner Verbeugung vor den Musikern und bringt den Film (wahrscheinlich) auf den Punkt: „Wer revolutionierte noch am ehesten Dance-Music? Ich denke, Daft Punk.“

Sehen Sie hier den Trailer zu „Daft Punk Unchained“

Regie bei der Dokumentation, die noch in diesem Jahr von der BBC ausgestrahlt werden soll, führte Hervé Martin Delpierre.


Kanye West: keine Präsidentschaftspläne mehr

Nach großer Ankündigung soll sich Kanye West nun doch von seinen Plänen, US-Präsident, zu werden zurückgezogen haben. Wie die US-amerikanische Zeitung „Intelligencer“ berichtet, soll Wests Wahlkampfhelfer Steve Kramer gesagt haben: „Er ist raus.“ Kramer hatte dem Musiker zuletzt bei der Abstimmung im US-Bundesstaat South Carolina geholfen. Obwohl die Unterschriftensammlung fürWest immer noch in vollem Gange sei und Kramer betonte, dass ihr Team eine „überwältigende Unterstützung“ erfahren habe, um West in die Abstimmung zu kriegen, soll nun doch Schluss sein. Woher diese plötzliche Kehrtwende kommt, verriet der politische Helfer des Rappers aber nicht. Am 4. Juli, dem US-amerikanischen Nationalfeiertag, twitterte Kanye…
Weiterlesen
Zur Startseite