Video: U2 sprechen über Zen-Meister und die Arbeit am neuen Album


von

Das neue und inzwischen 13. Studioalbum von U2 – „Songs Of Innocence“ – erschien am vergangenen Dienstag mit einem Knall und wurde kostenlos an bis zu 500 Millionen Apple-Nutzer verteilt. Nun ist ein erstes kurzes Video auf Twitter aufgetaucht, das die Iren bei den Aufnahmen der neuen LP zeigt. Zu sehen sind die doch deutlich gereiften Männer, wie sie in den Electric Lady Studios ein wenig an der Gitarre zupfen, das Mikrofon richten und den Song „Sleep Like A Baby Tonight“ anstimmen. Bono gibt noch einige salbungsvolle Sätze von sich – und das war es dann auch schon.

„Ich denke immer an die Zen-Meister, die ihre ganze Zeit darauf verwenden, Tinte zu mischen und dann sind es doch die letzten Minuten, in denen all die Arbeit und das Drumherum aufgenommen werden. So läuft das einfach immer bei uns“, sagt der immer noch stimmgewaltige Sänger.

Der amerikanischen Ausgabe des ROLLING STONE vertraute er unlängst an, dass man ein „sehr persönliches Album“ machen wollte. Dabei hat der aktuelle Status der Band wie eigentlich immer in der Geschichte von U2 eine entscheidende Rolle gespielt: „Wir wollten nachdenken, warum wir überhaupt in einer Band sein wollten und was uns die Beziehungen um die Band, unsere Freunde, Geliebten und unsere Familie bedeuten. Das ganze Album ist eine einzige, große Reise – im geographischen, spirituellen und sexuellen Sinne. Das ist wirklich hart, aber wir haben uns dorthin begeben.“

Laut Bono wollte sich die Band noch einmal der großen Pop-Tradition besinnen und absolut klare Gedanken und Melodien verfassen: „Wir wollten es ein wenig so wie die Beatles und die Stones in den 60ern machen – als es noch echte Songs und nichts zu verstecken gab.“

Im Anschluss an den Marketing-Coup mit Apple erklärte Bono bereits in einem Statement auf der Website der Band, was ihm die neuen Songs bedeuten und warum man ausgerechnet den Technikgiganten als Partner ausgewählt hatte. Überdies deutete der 54-Jährige an, dass es vielleicht schon bald ein weiteres Album mit dem Titel „Songs Of Experience“ geben könnte.

Erste angeblich gemessene Downloadzahlen hatten unterdessen ergeben, dass bisher nicht so viele Musikfans an „Songs Of Innocence“ interessiert sind wie von der Band erhofft. Das Kritikerecho fiel zudem auch eher gemischt aus.

Lesen Sie bei uns eine Track-By-Track-Review.