Highlight: Setbericht „Z Nation“: Zombies blasen Trump den Marsch

Nächster „Walking Dead“-Schock: Michonne verlässt die Serie

Daryl und Carol: Mehr bleiben von der Anfangs-Crew nicht übrig! Nach Andrew Lincoln (als Rick Grimes) und Lauren Cohan (Maggie) wird auch Danai Gurira alias Michonne „The Walking Dead“ verlassen, sie mitten in Staffel zehn. Das vermeldete der „Hollywood Reporter“.

Gurira war ab Season drei dabei, soll aber nur noch für die zehnte unterschrieben haben. Weder AMC noch Vertreter der Schauspielerin haben den Bericht kommentiert.

Die Samuraischwert-schwingende Michonne zählt zu den wichtigsten Figuren der Show, ROLLING STONE wählte sie gar zur besten der Serie.  In den Comics gab es unlängst gar einen Twist – sie hat eine ihr wichtige Person nach langen Jahren wiedergefunden. Ihre Geschichte scheint damit längst nicht beendet.

Kooperation

Danai Gurira: gut im Geschäft

Michonne in „The Walking Dead“

Danai Gurira wird sich nicht langweilen müssen: Sie ist eine gefragte Theaterschauspielerin und mischt bei dem Marvel-Filmen, vor allem bei „Black Panther“, mit. Auch im heiß erwarteten „Avengers: Endgame“ (Kinostart April 2019) mischt sie als Okoye mit.

Gene Page AMC

Kritik: „The Walking Dead“, Staffel 9, Folge 15: Warum das Blutbad so nicht funktioniert

Der Artikel enthält Spoiler. Entscheiden Sie selbst: Wer ist wichtiger: Ezekiel und die schwangere Rosita – oder Tara, Henry und Enid? Erstere (und einige unwichtige andere) wurden im Comic von Alpha getötet, ihre Köpfe mit Pfählen aufgespießt. Letztere (und einige unwichtige andere) starben gleicher Art, aber nur in der gestrigen Folge von „The Walking Dead“, „The Calm Before“. Jeder Zuschauer hat seine Sympathiefiguren, jeder entscheidet selbst, wen man betrauert. Vielleicht lassen sich die zwei Gruppen nur schwer vergleichen. Aber man sollte doch die für jede Erzählung wichtigen Motivationen der überlebenden Charaktere im Auge behalten, die Frage, was sie nach dem…
Weiterlesen
Zur Startseite