Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

‚Ready To Die': neues Stooges-Album ist fertig

Kommentieren
0
Email
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der Gitarrenkrawall der Stooges war als Urschrei des Punk lange verhallt oder längst von anderen übertönt, als die Band 2007 ihr Reunion-Album „The Weirdness“ veröffentlichte. Dies hielt Iggy Pop aber nicht davon ab, seitdem mit der wiedervereinigten Band zu alten und neuen Stooges-Songs seinen lederschlauchartigen Körper über die Bühne zu winden, als wäre es 1973. Nun ist dabei ein weiteres Album aus den geeinten Schweißdrüsen geronnen. „Ready To Die“ heißt es und soll laut Album-Engineer Ed Cherney ganz gut ohne Ohrwurm-Qualitäten auskommen:

„It’s raw. They’re great songs, but not necessarily big choruses. They’re the anti-christ of anthems.“

Selbiger rühmt auch die Lyrics und attestiert Iggy Pop, auf der Höhe der Zeit zu sein und das Weltgeschehen immer im Blick zu behalten. So soll einer der Songs  „I Got a Job But It Don’t Pay Shit“ heißen. Ein Veröffentlichungstermin für „Ready To Die“ steht noch nicht fest.

Kommentieren
0
Email

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Weiterlesen
  • Robert Forster
    Robert Forster: Neues Album nach 7 Jahren Pause
    27. Juni 2015

    Der Ex-Go-Between veröffentlicht im September „Songs To Play“ auf dem Hamburger Label Tapete Vor sieben Jahren erschien Robert Forsters „The Evangelist“  – das erste Soloalbum des australischen Songwriters seit „Warm Nights“ von 1996. Doch das meisterhafte melancholische Werk war eher ein Abschluss als ein Neuanfang, genauer gesagt: eine Würdigung seines 2006 verstorbenen Freundes und Songwriting-Partners Grant McLennan, mit dem […]

Kommentar schreiben