„A Star Is Born“-Groteske: Lady Gaga und ihr bei unzähligen Interviews wiederholtes, immer gleiches Lob für Bradley Cooper


von

Keine Frage, nicht alle Fans des Originals hatten vor Freude geklatscht, als Lady Gaga für das aktuelle Remake von „A Star Is Born“ engagiert wurde. Zwar ist sie eine große Sängerin und in diesem Metier ein Superstar, als Schauspielerin jedoch bislang nur in Nebenrollen (u.a. „American Horror Story“) in Erscheinung getreten.

🛒  Hier die Blu-ray von „A Star Is Born“ vorbestellen

Umso beeindruckender, dass sie von ihrem Schauspiel-Kollegen und Regie-Debütanten Bradley Cooper für das berühmte Musikdrama verpflichtet wurde. Mittlerweile werden beide gar für eine Oscar-Nominierung gehandelt, Gaga als „Beste Hauptdarstellerin“ und Cooper für Regie und „Bester Hauptdarsteller“.

Die 32-jährige freut sich über den Hollywood-Durchbruch. Und weiß, was sie Bradley Cooper schuldet. So sehr, dass sie ihn bei jeder Gelegenheit vor laufender Kamera lobt.

Blöd nur, wenn sie dabei immer stets dasselbe sagt: „Es können sich 100 Leute mit Dir in demselben Raum befinden und 99 davon glauben nicht an Dich. Außer einer. Und der macht den Unterschied aus“ – rührend, Lady Gaga! Aber eben nicht sehr originell, wenn man das vor jedem Mikro wiederholt. Nun, wenigstens zeigt sie immer auf denselben (Cooper), und wenigstens erträgt der ihre „spontane“ Rede, ohne eine Grimasse zu ziehen.

Schick auch ihre einmalige Improvisation: „Vielleicht habe ich das ja schon mal erwähnt, aber …“

Lady Gaga und ihr Aufsatz: