aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos

Alicia Keys Video zum neuen Song „In Common“ feiert die Individualität der Menschen

Vier Jahre lang hat Alicia Keys keine neue Musik mehr herausgebracht. Seit Anfang Mai gibt es nun ihren neuen Song „In Common” zu hören, den die Sängerin in Zusammenarbeit mit Tayla Parks, Billy Walsh und Illangelo (The Weeknd) schrieb. Es ist der erste Vorbote für ihr sechstes Studioalbum, das im Spätsommer herauskommen wird.

„Wir haben alle unsere Probleme und stellen uns in Frage“, erklärt die Musikerin zur Motivation ihres Lieds. „Wir haben alle schon mal irgendwann Mist gebaut und das ist auch okay. Denn es hilft uns dabei, uns gegenseitig zu verstehen. Und für mich ist es das, was das Leben so schön macht.“

Seit Freitag (20. Mai) gibt es auch einen stimmungsvollen Clip für den Track, inszeniert vom belgischen Video- und Foto-Künstler Pierre Debusschere und der New Yorker Regisseurin Keeley Gould. Mit einem minimalistischen Setting, das an Straßenzüge und Wohnkomplexe in New York erinnert, und Tänzern in flirrenden Bewegungen feiert die 35-Jährige nach eigenen Angaben „die Individualität und wie sich die Faszination unserer Einzigartigkeit in der Magie einer einzigen Kernaussage verdichtet: wir sind alle gleich.“

Am 28. Mai wird Alicia Keys beim „UEFA Champions League“-Finale in Mailand auftreten. Im Herbst wirkt sie in den USA als neue Jurorin in der NBC-Show „The Voice“ mit.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Pures Talent: So klingen die Stimmen großer Sänger ohne Instrumente

Elvis Presley https://www.youtube.com/watch?v=g5V73CcYuLM Für die Liste der besten Sänger aller Zeiten schrieb Robert Plant für ROLLING STONE: „Es gibt einen Unterschied zwischen denen, die nur singen, und denen, die mit ihrer Stimme an einen anderen, jenseitigen Ort gehen, die in sich eine Euphorie erzeugen. Man verwandelt sich. Ich habe das selbst erlebt. Und ich weiß, dass Elvis das auch konnte. Mein erster Elvis-Song war ‚Hound Dog‘. Ich wusste damals noch nichts von Big Mama Thornton oder wo der ganze Swing herkam. Ich hörte nur diese Stimme, die ihren absolut eigenen Platz hatte. Die Stimme war souverän, verführerisch, gnadenlos. Sie glitt auf…
Weiterlesen
Zur Startseite