Amy Winehouse‘ Vater hat nur einen Wunsch…


von

In wenigen Tagen ist es genau zehn Jahre her, dass Amy Winheouse verstorben ist. Nun hat sich ihr Vater Mitch zum bevorstehenden Todestag der Sängerin geäußert.

So sagte Mitch Winehouse der „Sun“, dass er es großartig fände, wenn das Vermächtnis der Musikerin vor allem ihr künstlerisches Talent bildet und weniger ihr heftiger Kampf mit ihren Süchten.
Es wäre ihm ein großes Anliegen, Amy Winehouse auch für ihre „Großzügigkeit und Liebe, die sie uns allen zeigte“ in Erinnerung zu behalten.

Amy Winehouse (1983-2011)

Mitch Winehouse klärte auch auf, dass mit den Songs seiner Tochter tatsächlich noch sehr viel Geld verdient wird, deutete aber auch an: „Ich kann nicht oft genug sagen, dass ich jeden Penny zurückgeben würde, nur um meine Tochter zurückzuhaben.“

Amy Winehouse starb im Alter von 27 Jahren am 23. Juli 2011 in ihrem Haus in Camden an einer Alkoholvergiftung. Die Familie der Sängerin gründete nach ihrem Tod die „Amy Winehouse Foundation“ und in London eine Unterkunft, in der Frauen untergebracht werden können, um nach dem Entzug nüchtern zu bleiben.

Dan Kitwood Getty Images