Highlight: Guns N‘ Roses vs. Nirvana: Chronik eines Streits mit gutem Ausgang

Axl Rose schaut die „Peanuts“ und flippt aus bei Twitter: „Lang lebe der Große Kürbis“

Am Dienstagabend (22. Oktober) postete Rose einen mit Emojis gefüllten Tweet und schrieb in allen möglichen Großbuchstaben: „Lang lebe der große Kürbis!“. Nach dem Zeitpunkt des Tweets zu urteilen war es eine Echtzeit-Reaktion auf den „Peanuts“-Film „Der Große Kürbis“ von 1966, der an diesem Abend auf ABC ausgestrahlt wurde.

Mit anderen Worten: Axl Rose sah schlicht und einfach einen seiner liebsten Zeichentrickfilme und dachte nicht etwa zufällig an einem Oktoberabend an Kürbisse.

Axl Rose auf Twitter:

Gut möglich, dass sich Rose eine kurze Auszeit vom Rockstar-Leben gönnte, um in Kindheitserinnerungen zu schwelgen. Und vielleicht raunte er Charlie Brown ein „Welcome To The Jungle“ zu, als er seine Trick-or-Treat-Tasche öffnete, um herauszufinden, dass ihm Steine statt Süßigkeiten gegeben worden waren.

Der Sänger von Guns N’Roses twittert sonst recht unregelmäßig: Der 57-jährige neigt dazu, monatelang überhaupt nichts zu posten – um dann wieder einen rauszuhauen. Er hat 1,2 Millionen Follower, folgt aber sonst absolut niemandem. Sein letzter Tweet vor dem „Großen Kürbis“ wurde am 23. Juli veröffentlicht,. Da gratulierte er Gitarrist und Bandkollege Slash zum Geburtstag. Wenn er nicht gerade im Netz auf jemanden anstößt, kritisiert er die Trump-Führung, was ihm den Spitznamen „Woke Axl“ einbrachte.


Guns N'Roses: Fan darf nie wieder auf Konzerte der Band und braucht jetzt einen Anwalt

Rick Dunsford bezeichnet sich selbst als einen der größten Fans von Guns N'Roses. Seinen kürzlich geborenen Sohn nannte er Axl und im Laufe seines Lebens besuchte er insgesamt 32 Mal Konzerte der Hard-Rock-Veteranen. Das erzählte er „Consequence Of Sound“. Pech für ihn, dass nun keine weiteren dazukommen werden. Der „Fan“ hatte angeblich im vergangenen Jahr zahlreiche Demos von den „Chinese Democracy“-Sessions illegal ins Netz gestellt. Dunsford wurde im Oktober 2019 offenbar von den Sicherheitsleuten auf dem Weg zu einer Show von Guns N'Roses während ihrer aktuellen „Not In This Lifetime“-Tour in Wichita im US-Bundesstaat Kansas von Sicherheitsleuten gestellt. Er bekam…
Weiterlesen
Zur Startseite